Buchvorstellung -1000 vegetarische Gerichte

Vor ein paar Tagen habe ich euch berichtet, dass wir mindestens 2 Mal in der Woche vegetarisch essen wollen, um unseren Fleischkonsum zu senken (also den meines Freundes, denn ich verzichte eh schon oft drauf).
Da er sich aber unter vegetarisch nur langweiliges Essen vorstellen konnte und ohne viel Abwechslung, heißt es ihm zu beweisen, dass es auch anders geht.

Wenn mein Freund vegetarisch hört, dann denkt er nur an Salate, vielleicht noch an Püree mit Spinat und Spiegeleiern 😉 Aber dann hörts auch schon so ziemlich für ihn auf. Okay auch mein Wissen über vegetarische Küche hält sich bisher in Grenzen. Jedoch habe ich auch schon diverse Gemüse-Pfannen, Aufläufe oder Nudelgerichte vegetarisch gekocht. Noch mehr Abwechslung und neue Ideen schaden aber auch nicht!

Zuerst möchte ich aber noch eins klarstellen: Wir werden nicht komplett auf Fleisch verzichten, dafür esse auch ich Fleisch einfach zu gerne 😉 Nur momentan gibt es eigentlich fast täglich entweder Wurstwaren oder Fleisch auf den Tisch und ich möchte diesen Konsum einfach etwas minimieren um gesünder zu leben. Ich möchte leckere neue Alternativen zur heiß geliebten Salami und Leberwurst für meinen Freund finden. Denn was anderes frühstückt er bisher nicht. Auch was die warmen Speisen angeht, soll mehr Abwechslung her.

Da kam mir doch das Buch 1000 vegetarische Rezepte gerade recht. Gut, es lief mir nicht über den Weg, denn Beine hat es nicht 😀 Aber beim Stöbern in der Weltbild-Filiale in Saarbrücken hat es meinen Blick auf sich gezogen und für einen Preis von nur 7,99 € konnte ich einfach nicht widerstehen und kaufte es.wp-1451987598084.jpgSo sieht das Prachtstück aus. Es hat ganze 624 Seiten und ist mit seinen 3,5cm Dicke auch ein ganz schöner Wälzer 😀

Ich habe nun schon mehrere Mittagspausen damit verbracht, in dem Buch Rezepte zu lesen, Bilder anzuschauen und zu überlegen mit welchem der 1.000 Rezepte ich beginne 😀 Heute möchte ich euch das Buch aber einfach nur vorstellen und euch einen Einblick in das Buch gewähren. Vielleicht bekommt ihr dann ja auch Lust und seid schon gespannt, welche Rezepte ich austesten werde.

Wenn ihr das Buch aufschlagt, findet ihr als erstes ein Inhaltsverzeichnis.wp-1451987594338.jpgDie Seiten der Blätter sind ebenfalls farblich an die Themen des Inhaltsverzeichnisses angepasst, so dass ihr ohne viel Blättern ein neues Thema aufschlagen könnt.
Als mein Freund ein Blick ins Buch warf, sagte er direkt: „Siehst du, als erstes werden auch hier Salate genannt. Ich bin doch kein Kaninchen!“ 😀 Ja diverse Salate spielen eine Rolle, aber nicht nur Blattsalate. Nein auch Nudel-, Kartoffel-, Reissalate werden in unterschiedlichsten Varianten vorgestellt.

Danach folgt die Kategorie Suppe. Aus dieser Kategorie werde ich wenn nur für mich kochen, denn mein Schatz ist überhaupt kein Suppencasper. Aber für die Mittagspause auf der Arbeit werde ich bestimmt die ein oder andere Suppe mal zubereiten.

Unter der Kategorie Snacks und kleine Gerichte findet man Sachen wie Mozzarella-Sticks, Käsestangen, frittierter Wildspargel, Wraps oder auch Blätterteigschnecken.

wp-1451987586948.jpg

Blick ins Buch – Gemüse & Pilze

Die nächste Kategorie Gemüse & Pilze spricht eigentlich schon für sich allein. Dort findet man unter anderem gefüllte Tomaten, Gemüsespieße, Lauchbällchen und viele andere Dinge.

Danach kommt eine ganze Kategorie Kartoffeln. Auch diese spricht eigentlich für sich allein 😀 Dort findet man einen köstlich aussehenden Kartoffelauflauf mit Tomaten, bodenständige Rösti, aber auch Kartoffelbällchen mit Tofufüllung und vieles mehr.

Unter der Kategorie Nudeln findet man so viele tolle Rezepte die ich definitiv gerne ausprobieren möchte, zum Beispiel Spaghetti mit Cognac-Gemüse-Sauce, Nudeln mit Birnen-Walnuss-Sauce oder Romanesco-Cannelloni mit Möhren und Lauch. Ihr merkt schon, ich habe einige Rezepte gefunden, die wir ausprobieren wollen!

In der Kategorie Reis wird man vieler Risottogerichte fündig, aber auch gefüllte Paprika und andere Leckereien haben dort ihren Platz gefunden.

wp-1451987583327.jpg

Naan – indisches Brot

Dann gibt es noch eine Kategorie Getreide & Hülsenfrüchte. Dort findet man ein Augenbohnencurry, Kichererbsensalate, Pizza und Brote aus verschiedenen Ländern (siehe Bild).

In einer weiteren Kategorie Käse & Ei findet man Käsefondue, asiatische Pfannkuchen, Zitronen mit Mozzarella überbacken, Soufflés und vieles mehr.

Zum Schluss gibt es natürlich auch noch eine recht ansehnliche Kategorie über Süßes.
Also bei süßen Leckereien war ich bisher eigentlich immer auf der vegetarischen Seite 😀 Aber auch in dieser Kategorie findet man neue Rezepte, die einen zum Ausprobieren bringen. Es gibt Sachen wie eine Schoko-Kaffee-Creme, verschiedene Eissorten (auch ohne Eismaschine möglich), Windbeutel, und bodenständige bayrische Creme oder Birne Helene.
Aber auch Rezepte, die ich in der Form noch nie gesehen habe, wie Schokopudding mit Kokoschips in dem Reismehl vorhanden ist oder Spargelkonfitüre mit Sherry findet man in dieser Kategorie.

Am Ende des Buches findet man noch ein Register. Dieses ist als erstes in die Kategorien des Buches unterteilt. Unter diesen Kategorien sind alle Rezepte dem Alphabet nach sortiert aufgelistet. So sollte jeder sein Rezept, welches er ausprobieren möchte schnell wieder finden.

Auf einer Doppelseite befinden sich immer 3-4 Rezepte und fast immer 3 Bilder. Auf den wenigen Seiten mit 4 Rezepten befindet sich meistens ein Rezept ohne Bild, was ich etwas schade finde, da ich immer gerne sehen möchte, wie das Essen eventuell aussehen könnte. Aber zumindest hat man bei den meisten Rezepten Bilder 🙂

Zum Schluss möchte ich euch zwei Bilder von Rezepten zeigen, die ich unter anderem mit als erstes ausprobieren möchte. Auch wenn die Wahl bei ganzen 1.000 Gerichten nicht leicht fiel, mit irgendeinem Rezept muss ich ja starten 😉wp-1451987590316.jpgDas erste Rezept was ich in den kommenden Wochen nachkochen/backen möchte, sind die Kräuterwaffeln mit Frühlingsquark. Denn damit möchte ich mich und meinen Schatz auf den Frühling einstimmen 🙂 Außerdem sehen sie doch auf dem Bild zum Anbeißen aus. Oder findet ihr nicht? Das vollständige Rezept zeige ich euch, wenn ich Bilder von meinem Ergebnis habe und euch vom Geschmack berichten kann 🙂 Wahrscheinlich wird es diese Waffeln mal an einem Wochenende zum Frühstück geben.wp-1451987579377.jpgDas zweite Rezept sind diese gefüllten Teigsäckchen mit Gemüse und Ricotta. Die eine Hälfte der Säckchen wird mit einer Füllung aus Gemüse und Hüttenkäse gefüllt. Die andere Hälfte bekommt theoretisch eine Ricottafüllung. Wir werden die zweite Hälfte allerdings entweder ganz weglassen oder ebenfalls mit Gemüse füllen, da mein Freund keine Laktose verträgt und wir bisher keinen laktosefreien Ricotta gefunden haben.

Fazit: Das Buch macht Lust auf vegetarisches Essen. Sogar mein Freund meinte, dass einige Rezepte ganz lecker aussehen 😉 Und DAS soll schon was heißen. Für den Preis von 7,99 € habe ich 1000 Rezepte bekommen. Zu den meisten Rezepten sind auch Bilder abgedruckt (einige wenige sind leider ohne Bilder). Ich finde den Preis fair und freue mich schon auf das Ausprobieren. Die gelungenen leckeren Sachen werde ich euch dann hier nach und nach präsentieren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kochen, Produkttest abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Buchvorstellung -1000 vegetarische Gerichte

  1. AnDi schreibt:

    Kräuterwaffeln! Da sind wir auch dabei! 🙂
    Und wir gestehen: wenn es mal ein Dessert bei uns gibt, dann auch prinzipiell nur vegetarisch! 😀 😀 😀
    Wir hoffen Du wirst die ausprobierten Rezepte auch hier vorstellen, denn gute Rezepte kann man nie genug haben!
    Wir sind übrigens der Meinung, dass Vegetarisch immer nur dann für die Menschen „zum Thema“ wird, wenn man es anspricht. Wenn man einfach was kocht und einfach mal nix dazu sagt, dass da kein Fleisch dabei ist, dann ist es auch in der Regel gar kein Thema. Wenn man dann hinterher was sagt, fällt es den meisten Leuten erst dann auf!
    Und was Blätterteigschnecken angeht: da sind wir besonders drauf gespannt! 😉
    LG
    AnDi

    Gefällt mir

    • Sabrina schreibt:

      Ja ein paar Rezepte haben mich vom lesen schon total begeistert und klar werde ich gelungene Rezepte vorstellen.

      Das mit den Desserts konnte ich mir fast schon denken 😉
      Ja da habt ihr recht, das Thema kommt oft erst auf wenn man es anspricht…
      Jetzt wenn der Frühling kommt, kann man noch mehr der Rezepte umsetzen. Mit frischen Zutaten aus dem Garten.
      Auf jedenfall folgen noch Berichte zu vegetarischen Rezepten.
      Ganz liebe grüße
      Sabrina

      Gefällt mir

  2. engelundteufel schreibt:

    Zum Glück mag unser Bartgesicht vegetarisch – sogar gerne und er isst auch freiwillig Salat 😀 Das Buch wäre auch was für unsere Dosies – dann können wir das Fleisch mampfen, dass die sparen 🙂 Viel Spaß beim ausprobieren und bitte fleißig vermaunzen was es gab und wie es schmeckt 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Champignon-Gemüse auf Rucola [Vegetarisch kochen] | Schöner Leben, schöner Garten

  4. Pingback: Spaghetti mit Birnen-Walnuss-Sauce [Vegetarisch kochen] | Schöner Leben, schöner Garten

  5. Pingback: Nudeln mit klassischer Käsesauce [Vegetarisch kochen] | Schöner Leben, schöner Garten

  6. Pingback: Curryreis [Vegetarisch kochen] | Schöner Leben, schöner Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s