Curryreis [Vegetarisch kochen]

Ja wie ihr merkt, geht es rund mit vegetarischen Gerichten. Bisher konnten wir unseren Vorsatz von Silvester (mindestens 2 Tage in der Woche komplett vegetarisch zu essen) gut umsetzen. Auch der Curryreis, den ich euch heute vorstellen möchte, stammt aus dem Buch 1000 vegetarische Gerichte.
Wie ihr seht, stöbern wir gerne in diesem Buch und haben auch schon ein paar Rezepte nach gekocht und so unseren Speiseplan ergänz.
Nun kommen wir aber mal zu dem Rezept von heute.Curryreis 2

Zutaten für 4 Personen:
400 g Langkornreis
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
15 g Ingwerwurzel
2 rote Paprika
1/2 Bund Frühlingszwiebeln
etwas Koriander zum Würzen
2 EL Erdnussöl
2 TL Sesamöl
1-2 EL Currypulver (je nach Geschmack)
100 g Maiskörner
100 g Erbsen
Salz, Pfeffer & Chiliflocken

Zubereitung:
Den Reis in einem großen Topf mit 700 ml Wasser zum kochen bringen. Wenn die Flüssigkeit an der Oberfläche nach 10-15 Minuten weitgehend verdampft ist und sich kleine Mulden bilden, dann die Temperatur auf ein Minimum herunter drehen, einen Deckel auf den Topf setzen und den Reis weitere 5 Minuten garen lassen.
Danach den Reis etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Knoblauchzehen, Zwiebel und Ingwer schälen und fein hacken/würfeln. Die Paprikaschoten werden gewaschen, halbiert, vom Kerngehäuse befreit und danach gewürfelt.
Die Frühlingszwiebel putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Korianderblätter nach Bedarf von den Stängeln zupfen und fein hacken.

Erdnussöl und Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer zugeben und 2 Minuten unter ständigem Rühren braten. Den Reis hinzufügen und unter ständigem Rühren weitere 3 Minuten braten. Dann das Currypulver dazugeben und gut untermischen.
Zum Schluss werden die Paprikawürfel, Maiskörner und Erbsen hinzugegeben und 3 Minuten mit gegart.

Frühlingszwiebeln und Koriander dazugeben gut unterrühren und alles gut mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
Curryreis 1
Der Curryreis schmeckt warm und kalt prima. Ich habe ihn schon kalt mit auf die Arbeit genommen und es war ein perfektes Essen für die Mittagspause. Dies ist eins der Rezepte das meinem Freund auch mega lecker geschmeckt hat – er wünscht, dass es sehr bald wieder auf dem Teller landet 🙂 Und das heißt bei einem Fleischfan schon was 😀

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Herzhaftes Kochen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Curryreis [Vegetarisch kochen]

  1. Lilly schreibt:

    Sieht gar nicht currygelb aus 😉 Wenn Du ein wenig Kurkuma zugibst, könnte die Farbe stimmen 😀 Schönes Wochenende Dir!

    Gefällt 1 Person

  2. AnDi schreibt:

    Wir mögen Reis sehr gerne und genießen ihn ganz oft in unterschiedlichsten Kombinationen. Diese Variante sieht echt lecker aus!
    Und fleischlos Genießen ist zwischendurch gar nicht so schlecht. Wir schauen auch, dass wir nicht jeden Tag Fleisch essen. Und wenn Fleisch, dann von guter Qualität.
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    • Sabrina schreibt:

      Dann ist das Rezept bestimmt auch etwas für euch. Und wie ich Lilly geschrieben habe, bekommt der Reis eine noch gelbere Farbe, wenn man das Curry zum Reis beim Kochen hinzufügt. Das Auge isst schließlich mit 😉
      LG Sabrina

      Gefällt mir

  3. engelundteufel schreibt:

    Sieht gut auser das Gelb vom Curry fehlte wirklich 😀
    Schnurrer Engel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s