Beautiful Garden

Viel Spaß bei der virtuellen Rundreise durch unseren Garten.

Ich muss euch aber kurz sagen oder vorwarnen, dass weder der Garten, noch das Haus so komplett fertig sind. Es sind noch einige Renovierungsarbeiten zu erledigen, bis wir sagen können: So ist es gut 🙂


20141129_084741Wir beginnen mit einem Blick aus unseren neuen Küchenfenstern (Einbau Oktober 2014). Die Balkontür hier ist der einzige Zugang, abgesehen vom freien Grundstück nebenan, in unseren Garten.

20141129_084750Vor unserer Küche haben wir noch einen kleinen überdachten Bereich. Dieser eignet sich im Frühjahr, wenn es noch nicht so warm ist, perfekt zum frühstücken. Durch die Wellplatten aus Plastik erwärmt sich auch im Frühjahr dieser Bereich schon so gut, dass man hier ohne zu bibbern frühstücken kann. Da wir neue Fenster bekommen haben, herrscht dort leider noch ein klein wenig Chaos 😉 Aber im Frühjahr können wir dort wieder wunderbar frühstücken!

Terasse2

Unser ehemaliger Hund ❤

Weiter geht es dann an meinem neu angestrichenem Blumenkasten. Ihm habe ich erst im September 2014 einen neuen Anstrich verpasst, damit er dann ab dem Frühjahr 2015 mit Küchenkräutern bepflanzt werden kann.
Zur Rechten, befindet sich ein Zaun, der unser Grundstück von dem unserer lieben Nachbarn trennt. Oft stehen wir mit den beiden alten Herrschaften am Zaun und quatschen viel.

Garten6 Zur Linken befindet sich unser Schuppen. Da es in dem Schuppen sehr chaotisch hergeht, gibt es dann nur ein Bild von außen.
Was befindet sich im Schuppen? Der Rasenmäher, ein alter Küchenschrank (um Gartendeko, Dünger & Werkzeug unter zu bringen), Feuerholz für den Schwenker (oder anderen Regionen Schwenk-Grill), Dachlatten und weiteres Holz (für unsere Pergola, mehr dazu später) und alles an Kleinkram was man für den Garten braucht und sonst nirgends unter bringen konnte.

Garten5

Tara ❤

Zwischen dem Schuppen, Regentonnen und dem Zaun befindet sich eine Fläche, wo wir im Sommer gerne am Tisch sitzen und verweilen. Im Sommer steht auch dort noch ein großer Schirm, der Wetter bedingt zur Zeit im Keller verweilt.

Dann geht es weiter, ein paar Stufen hinauf, zu unserer Pergola. Ja, diese wurde vom Wetter in den letzten Jahren sehr mitgenommen. Ein Sturm im Frühjahr 2014 gab ihr dann den Rest. Bisher haben wir es leider nicht geschafft, die beschädigten Überreste zu beseitigen und den Rest mit neuen Dachlatten und Wellplatten neu einzukleiden. Wir hoffen, dass wir dieses Projekt in 2015 endlich angehen können. Unter der Pergola steht dann ein Tisch für 4-6 Personen. Rechts an der Pergola wuchert leider extrem viel Efeu. Die Vorbesitzer fanden Efeu wohl sehr toll und pflanzten viel davon. Nun versuchen wir, dem Efeu den Kampf anzusagen. Mein bisheriges Fazit dazu: Efeu ist ein starker Gegner und schwer nieder zu machen.

20140917_165543Direkt hinter der Pergola steht auch unser Schwenker, auf dem wird im Sommer schon das ein oder andere Würstchen mit den Nachbarn und Freunden gegrillt (oder wie man hier sagt: „geschwenkt“). Der Schwenker steht hinter der Tischgruppe.

20150225_155615Nun folgt auf beiden Seiten des Gehweges Rasenfläche. Auf der linken Seite breiter als rechts. Weiter oben folgt dann rechts ein kleines Beet von ca. 4 Meter Länge und 1,40 Meter Tiefe. Hier wachsen im Jahr verschieden Obst- und Gemüse-Sorten. Fest verankert wurden dieses Jahr eine Weintrauben-Rebe, ein Himbeer-Strauch (Sorte Two Timber) und ein Heidelbeerstrauch. In 2014 habe ich unter anderem noch Radieschen, Zucchini, Salat und ein ganz paar Möhren geerntet. Mal sehen, was in der Zukunft dort noch folgen wird.20140917_164325

Und noch ein Blick vom ersten Garten-Teil herunter zum Haus. Auf der linken Seite dieses Bildes ragen noch ein paar Äste von unserem Apfelbaum ins Bild. Dieser Apfelbaum beschert uns immer eine reiche Ernte.
Auf der rechten Seite befinden vier Säulenbäume (Brombeere, 2x Apfel, Aprikose).20150225_155046Noch ein kleines Stück weiter auf dem Grundstück direkt am Zaun befindet sich noch ein Haselnuss-Strauch, dieser muss in nächster Zeit mal stark zurück geschnitten werden.

Dann folgt ein Zaun. Nicht ohne Grund, denn unser Grundstück grenzt an einen Wald & ohne Zaun würden uns ein paar Wildschweine besuchen kommen. Da das Grundstück sehr lang ist haben wir es in 3 Abschnitte unterteilt und die ersten beiden (vom Haus aus gesehen) wurden mit einem Zaun eingefasst. Hier seht ihr nun den zweiten Teil des Grundstücks.20150225_155117

Wir treten also durch das erste Tor. Hier befindet sich eine sehr große Rasenfläche, ohne einen Weg. Einfach idillisch. Auf dieser riesigen Rasenfläche finden wir als erstes einen noch kleinen Cherrycosen-Baum. Er wächst seit 5 Jahren und wir hoffen auf baldige Früchte.
Danach folgen ein vertrockneter Baum, ein nicht mehr ganz fitter Apfelbaum, ein leider schon kaputter Kirschbaum & ein putzmunterer weiterer Apfelbaum. Die ersten 3 genannten werden in Zukunft abgeholzt, wenn wir die Zeit dazu finden. Sie sind abgestorben bzw. nicht mehr ganz fit, da das Grundwasser stark zurück gegangen ist (man bedenke, dass sie ja am Hang stehen). Solange in keinem von ihnen eine Gefahr besteht, z.B. dass sie umkippen, haben wir noch etwas Zeit mit dem Abholzen. Hier noch ein Bild etwas seitlich um die Bäume zu sehen.20150225_155139

Nach dem etwas fitteren Apfelbaum (trägt auch nur noch mäßig Früchte) folgt nur noch unser Brunnen, der wegen dem starken Rückgang des Wassers fast das ganze Jahr über trocken liegt. Dann folgt ein weiterer Zaun, es ist auch der letzte.20150225_155225

Der Rest unseres Grunstücks ist nicht mehr eingezäunt, da einer unserer Nachbarn Schafe hat. Die Schafe laufen quer über die Grundstücke von uns und 2 weiteren Nachbarn. Da das Grunstück so riesig ist, haben wir nur Vorteile davon, denn die Schafe fressen so das Gras ab und wir können uns das anstrengende Mähen am Berg sparen. Außerdem nutzen wir den oberen Teil des Garten so gut wie gar nicht. Gehört halt einfach zum Haus dazu 😉
So und hier noch als letztes ein Bild von ganz oben nach unten blickend.20150225_155346

So ich hoffe, dass euch die virtuelle Rundreise durch unseren Garten gefallen hat. Er ist recht groß und bringt daher auch viel Arbeit mit sich. Es ist noch nicht alles fertig, so wie wir es haben wollen. Aber auch etwas verwildert, ist der Garten unser kleines Paradies.

Genaueres zu allen einzelnen Pflanzen werdet ihr später unter der Unterkategorie „Neue Pflanzen“ erfahren. Dort werde ich nach und nach all unsere Pflanzen vorstellen. Außerdem werden dort auch die Beiträge über unsere neuen Aussaaten erfolgen. Ihr dürft gespannt sein, was in Zukunft noch alles den Weg in unser kleines Paradies finden wird.

11 Antworten zu Beautiful Garden

  1. Pingback: Tee-Projekt Tag 16 | wir 2 testen

  2. engelundteufel schreibt:

    Nen schönen Garten habt ihr da 😀 Viel Platz zum Toben 🙂
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Unser Garten | Schöner Leben, schöner Garten

  4. Pfefferschote schreibt:

    Herrlich, so schön groß. Ich freue mich schon auf Sommer-Bilder aus Eurem Paradies. 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. AnDi schreibt:

    Was ein tolles Areal! Wir sind gespannt wie sich alles im Sommer darstellen wird!

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Jahresrückblick 2016 | Schöner Leben, schöner Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s