Brandnooz Cool-Box Oktober 2017

Eigentlich sollte dieser Beitrag bereits vor einer Woche online gehen. Aber irgendwie klappte es zeitlich einfach nicht.

Die Cool-Box ist eine Sonderausgabe von Brandnooz, die gekühlte Lebensmittel enthält. Sie erscheint mittlerweile vier mal im Jahr und ist als einmalige Box bestellbar. Wir freuen uns jedes Mal über diese Sonderbox, da sie uns am besten von allen gefällt.
Nun kommen wir aber mal zu den Produkten.

dsc_1556490304067.jpg

  • Hilcona Tortelli Pesto Basilico (2,69 €; 250 g – Launch Oktober 2017)
    Ein ganz neues Produkt aus dem Hause Hilcona. Eine Füllung aus frischem, intensiven Basilikum-Pesto mit hochwertigem Olivenöl und knackigen Pinienkernen wird von hauchdünnem Teig umhüllt.  Der Gargrad kann ganz nach belieben von kernig, über al dente oder weich gewählt werden. Wir freuten uns sehr über diese leckeren Tortelli. dsc_1552414335063.jpg
  • Kerrygold Original Irische Kräuter-Butter (2,09 €; 150 g – Launch Juli 2013)
    Diese Kräuterbutter besteht ausschließlich aus Butter, Kräutern und Gewürzen. Die original irische Kräuterbutter wird aus frischer irischer Weidemilch hergestellt. Kräuterbutter kommt bei uns immer gut an, auch wenn dieses Produkt keine Neuheit ist. dsc_15511803452783.jpg
  • Primello Cheese’n Cake Mandarine (1,19 €; 80 g – Launch August 2017)
    Ein kleines Desserttörtchen mit cremigem, vollmundigen Frischkäse auf Keksboden und einem aromatischen Topping aus süßen Mandarinen. Dank einer Gabel die seitlich angebracht ist, kann der kleine Käsekuchen to go sowohl Zuhause als auch unterwegs genossen werden. Ich persönlich fand ihn etwas fest, aber geschmacklich sonst sehr lecker.dsc_15531285695578.jpg
  • Müller Joghurt mit der Ecke „Müsli“ (je 0,59 €; 150 g)
    Die Sorten „Knusper Original“ und „Haselnuss Roasted“ sind bereits im September 2016 erschienen. Die Sorte „Double Chocolate“ erschien erst jetzt im September 2017. Mir persönlich ist herkömmlicher Joghurt mit frei wählbaren Toppings lieber, vorallem da ich meinen Joghurt meistens mit frischem Obst genieße. Meinem Mann haben sie aber sehr gut geschmeckt. dsc_15551722010264.jpg
  • Söbbeke Bio Joghurt (1,49 €; 400 g – Launch Mai 2017)
    Man hat entweder die Sorte Mango Mousse oder die Sorte Erdbeere bekommen. Ich habe mich über Mango Mousse sehr gefreut, da es nicht so Standard ist. Der Joghurt kommt komplett ohne Aromastoffe aus. Durch den Deckel ist die große Packung wiederverschließbar, so dass sich jedes Familienmitglied bedienen kann.dsc_15541361634838.jpg
  • Bonduelle Suppen (2,99 €; 460 ml – Launch September 2017)
    Es gibt eine neue Suppenvielfalt von Bonduelle. Es gibt folgende 4 Varianten:
    – Paprika & Tomate
    – Karotten & Süßkartoffel
    – Kürbis & Cayenne Pfeffer
    – Champignon & Thymian
    Wie ihr seht haben wir Champignon und Thymian bekommen. Ich hätte mich zwar über eine der anderen Sorten mehr gefreut, aber auch diese Suppe wird uns bestimmt schmecken. Wir kamen nur noch nicht dazu, sie zu probieren.dsc_15591806566679.jpg
  • Milram Küstenkäse (1,99 €; 125 g – Launch März 2017)
    Eigentlich sollten in der Box zwei verschiedene Sorten enthalten sein – einmal Küstenkäse und einmal Rügener. Leider hatten wir 2x die gleiche Sorte in der Box. Dies haben wir schon gemeldet, aber eine Antwort haben wir bisher leider nicht bekommen. Und der Küstenkäse hat uns persönlich gar nicht geschmeckt. Er riecht sehr arg und hat auch einen extrem starken Eigenschmack. Aber Geschmäcker sind unterschiedlich und da kann Brandnooz ja nichts dafür, jedoch hätten wir sehr gerne auch die andere Sorte probiert.dsc_15571944587260.jpg
  • Popp Süßkartoffel (2,79 €; 450 g – Launch September 2017)
    Auch ein sehr neues Produkt. Ich dachte zuerst „hmm vorgegarte Süßkartoffel für die Mikrowelle – ob das schmeckt?“ Mein zweiter Gedanke war dann „Süßkartoffel schmeckt ja aber, also geben wir dem ganzen eine Chance“.
    Leider konnte diese vorgegarte und in der Mikrowelle aufgewärmte Süßkartoffel vom Geschmack überhaupt nicht überzeugen. Dann kaufe ich lieber frische Süßkartoffeln. Da bekomme ich auch ein größeres Exemplar für gleiches Geld.dsc_15581649819123.jpg
  • Danone Actimel (2,69 €; 8 x 100 g – Launch September 2017)
    Die neue Sorte von Actimel mit Limette, Ingwer und Yuzu ist auch richtig frisch auf dem Markt. Es ist sehr frisch im Geschmack durch die Früchte und den Ingwer. Es schmeckt ganz gut, nur sind wir nicht so die Actimel-Trinker 😉 Aber für diejenigen die es regelmäßig trinken, bringt die Sorte etwas Abwechslung mit sich.

dsc_15601466400585.jpg

Fazit: Der Warenwert der Box war 21,68 € und übertrifft damit wieder um einiges den Preis der Box. Wir sind uns nicht ganz so sicher, wie uns die Box dieses mal gefallen soll. Toll ist, dass auch dieses mal wieder viele super neue Produkte enthalten sind. Was uns nicht gefallen hat, dass vom Joghurt alle drei Sorten enthalten waren. Wir hätten lieber eine Sorte genommen und dann vielleicht noch ein ganz anderes Produkt in der Box gehabt. Dann kam noch der logistische Fehler mit dem doppelten Käse, der uns nicht erlaubte, die zweite Sorte zu probieren. Dazu kommt noch, dass uns die Süßkartoffel so gar nicht überzeugt hatte und der Käse ja auch nicht schmeckte. Die restlichen Produkte waren top.
Unser endgültiges Fazit lautet: Brandnooz – die Box ist okay, aber ihr habt schon bessere Leistung vollbracht. Wir freuen uns trotzdem auf eure nächste Ausgabe im Dezember, denn bisher war sie trotzdem immer die beste Sonderbox. Auch hier darf mal etwas nicht ganz stimmen. Beim nächsten Mal kann uns Brandnooz dann wieder komplett überzeugen.

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein, Brandnooz-Box, Sonderbox | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 4 Kommentare

4. Woche mit Kleinkind-Zwillingen

Was mich schon wieder etwas nervt… Im September habe ich meine Blogposts wieder gut geschafft, es kamen auch paar andere als die üblichen. Jetzt im Oktober herrscht schon wieder privater Stress (Viktorias OP, Erkältung und der übliche Wahnsinn mit Zwillingen). Mich ärgert es etwas, denn der Blog ist doch auch mein „Baby“. Mal gucken, ich denke demnächst geht es wieder voll weiter 😊

Sonntag: Das Grillen musste nachts nicht groß verarbeitet werden. Zwei Mal musste ich nur runter dem Schnuller suchen. Finn hat mittlerweile 5 Stück im Bett liegen, findet nachts aber keinen davon. Naja es wird auch wieder besser. Dafür durfte ich dann heute auch bis 6:20 Uhr schlafen 😂😂😂 Am ich noch ein wenig Wäsche gemacht und Muffins für die Kinder gebacken. Am Nachmittag kam die Patentante von Finn mit ihrem Mann und der Stieftochter vorbei. Sie wollten von meinem Mann eigentlich nur eine Säge abholen, blieben aber ein Weilchen, was wir sehr schön fanden 😊

Montag: Diese Woche steht ziemlich wenig an. Es muss ja auch mal ruhiger zu gehen. Am Vormittag habe ich neben Kinder bespaßen ein wenig was im Haushalt gemacht, wobei beide momentan wieder sehr anhänglich sind und sich so die Arbeit in Grenzen hielt. Am Nachmittag haben wir das richtig schöne Wetter im Garten genossen. Da gibt es soviele Grashalme, Blätter und Steine zu entdecken. Jeder einzelne wird mit Augen, Händen und Mund begutachtet 🙈😂😂😂

Dienstag: Eigentlich waren wir vormittags verabredet. Aber letzte Woche war von der Freundin die Tochter krank und diese Woche hat es sie voll erwischt. Aller guten Dinge sind drei und wir hoffen, dass es dann in der kommenden Woche klappt 😅 so blieben wir Zuhause. So konnte ich vormittags auch nochmal bisschen im Haushalt machen. Eine Ladung Wäsche habe ich gewaschen und aufgehangen bekommen, außerdem habe ich das komplette Erdgeschoss gesaugt. Da der Tag extrem früh begonnen hat, wurde von den Zwillingen um 9 Uhr schon ein Schläfchen eingelegt. Jetzt hatten wir fast 2 Wochen Zeit nur noch einen Mittagsschlaf – heute waren es dann wieder zwei. Am Nachmittag sind wir nach dem zweiten Schlaf auch wieder in den Garten gegangen. Das herrliche Wetter muss ausgenutzt werden. Die letzten Sonnentage des Jahres mit knappen 20 Grad 😍❤️ einfach toll.

So die restliche Woche verlief im Chaos. Alle möglichen Verabredungen wurden gekänzelt, weil immer entweder Mutter oder Kind krank waren. Freitag waren wir noch kurz im Ikea. Aber ansonsten ist nicht viel geschehen. Wir haben noch die restlichen Sonnenstrahlen ausgenutzt und waren viel im Garten. Ich hoffe, dass ich euch kommende Woche wieder wie gewohnt berichten kann und nicht so zusammen gefasst. Aber hat irgendwie diese Woche nicht so geklappt. 

Wünsche euch ein schönes Restwochenende ihr Lieben ♥ 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

3. Woche mit Kleinkind-Zwillingen

Sonntag: Die Nacht war richtig schlimm. Finn hatte einen Kruppanfall. Für diejenigen die es nicht kennen… Sowas kann nach einer Erkältung auftreten. Oftmals gegen Mitternacht, da der Körper dann am wenigsten Körpereigenes Kortison ausschüttet. Das Kind fängt an bellend zu Husten und bekommt dabei Atemnot. Kalte Luft am offenen Fenster oder warm eingepackt vor das Gefrierfach gesetzt lindern die Beschwerden. Da es bei Finn hatte es zum Glück nur recht leicht ausgeprägt. Ich habe schon von Bekannten gehört, wo es nach 15-30 Minuten immer noch nicht besser wurde. Dann sollte man den Notarzt rufen, welcher ein Notfallzäpfchen mit Kortison verabreicht. Bei uns dauerte dieser Anfall knapp 10-15 Minuten. Am Fenster und mit ruhigem Zureden hat Finn sich schnell berührt, war aber erstmal hellwach… Bis er wieder schlief dauerte, dementsprechend kurz war unsere Nacht. Morgens stürzte er dann wegen zu großer Müdigkeit rückwärts vom Sofa auf die Tischkante. Eine 8cm große Beule zierte seine Seite am Kopf. Wir sind zur Sicherheit wegen der Größe ins Krankenhaus gefahren. Eine leichte Gehirnerschütterung wurde diagnostiziert. Den restlichen Tag verbrachten wir dann entspannter – diese Aufregung reicht ja auch schon für einen Tag!

Montag: Eigentlich waren wir mit einer Mama aus dem ehemaligen Babyfitness-Kurs verabredet, diese hatte aber schon am Sonntag geschrieben, dass sie und ihre Tochter krank sind. Daher haben wir das Treffen einfach um eine Woche verschoben. Stattdessen habe ich mich ganz spontan mit einer anderen Zwillingsmutter auf einen Kaffee getroffen. Sie hat ebenfalls einen Bub und ein Mädchen und diese sind nur 2 Monate jünger als meine Zwei. Wir haben schöne 2,5 Stunden gehabt. Die Kinder haben super gespielt und waren danach alle total müde. Das Chaos was 4 Kinder von knapp einem Jahr vier veranstaltet haben, könnt ihr euch ja vorstellen 😂😂😂 aber es war toll und wir wollen uns nun hin und wieder treffen (war das erste mal, kennen uns aus einer WhatsAppGruppe von Zwillingsmüttern aus der Umgebung).

Dienstag: Wir sind gegen 6 Uhr in den Tag gestartet. Um 9 Uhr haben wir dann eine Freundin zu Besuch bekommen. Sie blieb bis halb elf und musste dann los, da sie noch einkaufen wollte, bevor sie ihre Tochter aus der KiTa holen muss. Meine Zwerge haben dann ein Schläfchen von 10:50 Uhr bis 11:30 Uhr gemacht. Den Nachmittag haben wir recht ruhig verbracht. Allerdings ging es wegen dem kurzen Mittagsschlaf bereits um 17 Uhr ins Bett.

Mittwoch: Der Tag startete schon um 5 Uhr, weil sie ja am Vortag so früh ins Bett sind. Vormittags haben wir lediglich auf DHL gewartet. Am Nachmittag waren wir etwas im Garten.

Donnerstag: Der Tag begann um 5:30 Uhr. Gegen 8:30 Uhr wurden beide müde, da wir um 9 Uhr mit der Zwillingsmutter verabredet waren, passte sich das ganz gut. Ich habe beide ins Auto gepackt und dann sind wir los. Bei ihr und ihren Zwillingen verbrachten wir den Vormittag. Um 11:30 Uhr habe ich mich mit zwei super müden Kindern auf den Rückweg gemacht. Da sie erneut im Auto eingeschlafen sind, blieb ich darin sitzen bis sie aufwachten. Das war aber schon kurze Zeit später. So haben sie am Abend auch bis 18 Uhr durchgehalten.

Freitag: Eine sehr unruhige Nacht lag hinter uns. Der Tag startete um 6 Uhr. Heute war mal nichts geplant, so stand bisschen Haushalt an. Nachdem die Wäsche erledigt war, stand ausgiebig kuscheln auf dem Programm. Gegen 11 Uhr sind sie Kinder ins Bett. Sie haben leider nur 45min geschlafen. Den Nachmittag haben wir bis zum Nachmittagssnack um 15:30 Uhr im Haus verbracht. Danach sind wir noch bis 17:15 Uhr in den Garten gegangen 

Meine zwei grünen kleinen Monster haben wieder begeistert die Schafe angeguckt. Gegen 17:30/17:40 Uhr landeten die beiden dann tot müde im Bett.

Samstag: Die Nacht war ok. Nicht berauschend, aber wir hatten schon schlimmere. Der Wocheneinkauf wurde am Vormittag erledigt. Am Nachmittag waren wir dann bei Freunden zum Grillen, vermutlich das letzte Mal in diesem Jahr. Gegen 17:30 Uhr sind wir dann nach Hause gefahren, damit die Kinder ihren Rhythmus bei behalten. Nun liegen sie im Bett und wir auf der Couch.

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | 10 Kommentare

2. Woche mit Kleinkind-Zwillingen

Sonntag: Der Sonntag war frisch, wir hatten nur 4 Grad, aber es war trocken. Ich wurde bereits um 5:30 Uhr von irgendwelchen besoffenen Leuten vorm Haus geweckt. Danach konnte ich nicht mehr einschlafen. Also habe ich mich in Ruhe fertig gemacht und einen Latte Macchiato getrunken. Um 6:30 Uhr sind dann die Zwillinge aufgestanden. Finn leider immer noch ganz verschnupft, aber die Nacht war halbwegs ruhig. Am Vormittag sind wir ausgiebig spazieren gewesen. Am Nachmittag hatten wir dann ein Fotoshooting beim Fotografen in unserer Straße. 

Wir hatten beim Shooting viel Spaß und die ersten vier Bilder haben wir im Anschluss direkt per Mail bekommen. Die restlichen bearbeitet er etwas und wir dürfen uns dann 10 aussuchen.

Montag: Mein Mann hat keinen Brückentag genommen, da er wegen dem Tag im Krankenhaus letzte Woche schon frei hatte und Ende des Monats bei der OP nochmal frei braucht.

Dienstag: Feiertag. Auch mein Mann kommt nun durch seinen neuen Job in den Genuss von freien Feiertagen. Vormittags haben wir bisschen was im Haushalt erledigt. Da wir nun alle erkältet sind, ging das nur im Schneckentempo. Danach sind wir dann richtig lange spazieren gewesen, da die Sonne schien und wir Energie tanken wollten. Die Zwillinge haben die Wärme des Kinderwagens und gleichzeitig die frische Luft sehr genossen.

Mittwoch: Die Zwerge haben nachts wieder etwas besser geschlafen. Und morgens sogar bis 7 Uhr!!! 😱 Ich war völlig überrascht, solange haben sie das letzte Mal Anfang Januar geschlafen. Gegen 10:30 Uhr sind wir dann los gefahren, erst tanken und danach zu meinem Arbeitgeber. Bei meinem Arbeitgeber habe ich zuerst noch eine Beurteilung für mich unterschrieben und danach haben ich mit den Zwillingen noch eine ehemalige Kollegin getroffen. Als wir gegen 13 Uhr Zuhause wieder ankamen, waren wir alle irgendwie ziemlich erschöpft, was man auch an der Stimmung der Zwerge gemerkt hat. Nachdem um 15 Uhr etwas Obst gegessen wurde, haben wir uns gemeinsam eine halbe Stunde zum ausruhen hingelegt. Obwohl das Nachmittagsschläfchen so spät war, ging es um 18:15 Uhr für beide schon wieder ins Bett. Da merkt man dann doch, dass wir alle nicht ganz fit sind.

Donnerstag: Wann werden die Nächte wieder besser? Ich gehe aktuell auf dem Zahnfleisch… Ich glaube wir stecken immer noch in dem Entwicklungsschub, der zeitlich um den ersten Geburtstag stattfindet. So langsam darf er enden, denn in Kombination mit einer fetten Erkältung, raubt es einfach nur noch Kräfte. Ansonsten war der Tag wegen der Erkältung recht ruhig. Wir waren einmal spazieren mehr aber nicht.

Freitag: Mich hat es komplett erwischt. Inklusive Fieber. Ich bin fertig. Zum Glück kommt nun das Wochenende und mein Mann kann ab nachmittags helfen. Wir waren vormittags trotzdem kurz zu Fuß im Dorf, denn das Brot war leer, so organisierten wir uns Frühstück und für den Nachmittag gleich noch Kaffeestückchen. Am Nachmittag kurz bevor der Papa kam, waren wir noch eine Runde spazieren, damit beide etwas schlafen konnten. Dies stellte sich aber als blöder Fehler heraus, da sie dadurch abends viel später erst ins Bett sind… Da ich krank bin, fand ich das natürlich sehr doof.

Samstag: Der Wocheneinkauf stand morgens wieder auf dem Plan. Dank einer etwas ruhigeren Nacht fühlte ich mich auch gleich ein bisschen fitter. Tagsüber erledigten wir viel im Haus, da das Wetter doof war. Heute sind die Kinder statt vormittags erst Mittags ins Bett verschwunden und haben von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr geschlafen. Der Nachmittagsschlaf fiel dafür dann auch komplett aus. Da wir nicht die Gefahr laufen wollten, dass sie wieder im Kinderwagen einschlafen, sind wir auch nicht nochmal raus. 😅😅😅 wir brauchten einen ruhigen Abend. Um 17:30 Uhr waren eben beide so müde und sind nun ins Bett gewandert und schnell eingeschlafen. Auf eine ruhige Nacht. Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende. 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Brandnooz-Box September 2017

In diesem Monat hatten wir ein Upgrade auf die „Goodnooz“-Box von Brandnooz gewonnen. Da erhält man ein Produkt mehr. Theoretisch zahlt man da auch mehr, aber Brandnooz spendiert dafür auch für Kinder ein warmes Essen pro Box. Wer mehr dazu wissen will, sollte sich direkt bei Brandnooz mal schlau lesen.
Nun kommen wir aber mal zu den Produkten, die in der September-Ausgabe enthalten waren.

dsc_14131584183138.jpg

  • Krombacher 0,0% Pils (0,70 €; 330 ml – Launch Januar 2017)
    Nicht all zu neu, außerdem sind wir jetzt auch nicht so die Bier-Fans. In den Herbst passt es unserer Meinung auch nicht so sehr. Wir haben es aber mal in den Kühlschrank gestellt und irgendwann wird es bestimmt getrunken.dsc_14081285342981.jpg
  • Leimer Suuppen-Klößchen mit Gartenkräutern (je 0,99 €; 100 g – Launch August 2016)
    Ebenfalls kein neues Produkt. Dann auch gleich noch 2 Packungen? Muss das sein? Die Klößchen sind für alle Arten von Suppen geeignet und in nur 5 Minuten fertig. Aber so begeistert darüber, sind wir nicht.dsc_14111289032019.jpg
  • Hengstenberg Bio Apfelessig naturtrüb (2,69 €; 500 ml – Launch Juni 2017)
    Endlich mal ein neues Produkt. Allerdings befinden sich richtig häufig Flaschen mit Essig von Hengstenberg in den Boxen von Brandnooz und wir wissen so langsam gar nicht mehr, was wir alles mit dem Essig anfangen sollen… Wir haben noch 3 verschlossene Flaschen im Schrank stehen.dsc_1414142304011.jpg
  • Pullmoll Duo-Gummipastillen (1,89 €; 90 g – Launch Mai 2017)
    Dies ist ebenfalls ein recht neues Produkt. Es werden immer zwei Gummidrops verbunden. Die eine Seite ist langanhaltend erfrischend und die andere Seite fruchtig-intensiv. Durch die Degustabox haben wir auch noch die andere Sorte Zitrone-Melisse bekommen und sind sehr gespannt auf beide Sorten.dsc_14101098383706.jpg
  • Zentis Original Aachener Pflümli (1,89 €; 450 g – Launch ???)
    Hier werden der vollmundige Geschmack reifer Pflaumen mit feinen Gewürzen kombiniert. Man kann das Pflaumenmus als Brotaufstrich verwenden, aber auch beim Kochen und Backen kann es Kreationen verfeinern. Zusammen mit frischen Weintrauben und etwas Birne macht es einen Grießbrei richtig herbstlich.dsc_140736483806.jpg
  • Loacker Chocolat (1,09 €; 59 g – Launch April 2017)
    Bei dieser fantastischen Neuheit von Loacker kommen alle Schokofans auf ihre Kosten. Die sonst schon so leckeren Waffeln sind hier mit Milchschokolade überzogen. Dieses Produkt haben wir auch schon probiert und waren restlos überzeugt 😉dsc_14061065497180.jpg
  • Slendier Lasagne Style (2,99 €; 400 g – Relaunch Januar 2017)
    Diese kalorienarmen Nudeln aus Konjakwurzeln sind keine wirkliche Neuheit. Uns schmecken diese Nudeln überhaupt nicht, da meine Mutter aber diese Nudeln unbedingt probieren wollte, hat sie die Packung geschenkt bekommen. dsc_14091721245093.jpg
  • Brox Knochenbrühe „Freilandhuhn“ (3,95 €  – Ersatzprodukt für Alkohol-Produkt)
    Eine Hühnerbrühe kann man immer gut gebrauchen und ist uns lieber als ein kleines Wiskey-Pröbchen. dsc_1412703584334.jpg
  • Moritz Rapskernöl (3,99 € – Ersatzprodukt für Alkohol-Produkt)
    Ein Rapsöl kann man ebenfalls immer gut gebrauchen und ist uns auch lieber als ein kleines Wiskey-Pröbchen, davon hätte man nämlich 2 Stück erhalten, wenn man die Box mit Alkohol gewählt hätte.

Fazit: Die Box hat einen Warenwert von 21,17 € zzgl. Pfand. Es gab zwei Produkte, die uns diesen Monat richtig gut gefallen haben – einmal die Gummipastillen von Pullmoll und dann das Produkt von Loacker. Der Rest ist lediglich eine solige Box, aber vieles ist einfach nicht neu. Es gab in diesem Jahr defintiv schon wesentlich bessere Boxen aus dem Hause Brandnooz.

Veröffentlicht unter Brandnooz-Box | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Rückblick XXVI– 101 Dinge in 1001 Tagen

Wieder ist ein Monat vergangen und die Ergebnisse des Monats wollen aufgelistet werden. Diesen Monat habe ich es gar nicht geschafft, den Beitrag für den letzten Tag fertig zu stellen. Der erste Geburtstag der Zwillinge, der Termin im Krankenhaus und dann auch noch der Termin beim Kinderarzt. Unsere Tage waren sehr voll gepackt. Aber besser spät als nie 😉 So will ich euch nun berichten, was sich im September an dieser Liste getan hat.

Welche Punkte konnte ich zumindest schon mal neu anfangen? 
Welche Punkte konnte ich in diesem Monat abhaken/erledigen??
Unter diesen zwei kleinen Auflistungen findet ihr das Große & Ganze. In der vollständigen Liste sind dann alle bereits angefangenen & alle erledigten Punkte aufgelistet (natürlich auch noch alle die offen sind).

Im September angefangen:
66.
Jedes Quartal einen Kuchen backen (9/11) [08-10/15 Zucchini-Kuchen, 11/15-01/16 Nuss-Baisertorte, 02-04/16 Schokotorte, 05-07/16 Zitronenkuchen, 08-10/16 Mohnkuchen, 11/16-01/17 Bananenbrot (süß daher Kuchen), 02/17-04/17 Schoko-Orangen-Kuchen, 05/17-07/17 Apfel-Haferflocken-Kuchen, 08/17-10/17 Zwei Geburtstagstorten]
88. 
Jeden Monat 20 € auf einem Konto anlegen (26/33)
94. Jeden Monat von 101 Dinge in 1001 Tagen berichten (26/33) [Aktuell geschehen!]
97. Für jeden unerfüllten Punkt 10,- € in eine Spardose (8/101)

Im September erledigt:


Im September von der Liste
 gestrichen:
60. Armstulpen stricken
61. Mindestens 1 Acrylbild auf Leinwand malen (0/1)
62. Mindestens 5 DIY-Artikel bei Ebay einstellen (0/5)
63. Gewinn aus dem Verkauf von DIY-Artikeln anlegen

Die Punkte 60-63 waren geplant, als ich noch nicht schwanger war. Jetzt mit Kindern fehlt mir aktuell einfach die Zeit. Da ich am Ende des Zeitraums nicht alle unerledigten Punkte auf einmal erwähnen will, habe ich überlegt, ob es überhaupt im Machbaren liegt, diese Punkte zu schaffen. Da diese Liste/Aktion für mich nur noch 7 Monate geht, werde ich die oben genannten vier Punkte einfach streichen und stattdessen direkt pro Punkt 10 € in die Spardose tun 😉 Vielleicht werde ich sie in 7 Monaten zum Teil dann erneut auf eine neue Liste schreiben. Denn eins steht fest, so eine Liste werde ich noch mal machen, mir macht es Spaß und ich bekomme wirklich über einen längeren Zeitraum auch größere Sachen erledigt.

 


Fernweh :
1. Kurztrip nach Paris
2. Eifelturm besichtigen
3. Kurztrip nach Belgien/Brügge [Brügge ist es nicht geworden, dafür aber Antwerpen. Somit ist der Kurztrip nach Belgien abgehackt – 14.05. bis 16.05.2016]
4. Kurztrip nach Luxemburg
5. Spaziergang an der Mosel/den Weinbergen
6. Nach London fliegen
7. Nach Holland ans Meer fahren
8. Kurztrip nach Rom und/oder Venedig
9. Fünf weitere Städte besuchen in denen ich vorher noch nie war (2/5) [12.09.2015 – Stuttgart; 14.05.-16.05.2016 – Antwerpen]

Freizeit :
10. Nach Stuttgart fahren, Freunde besuchen [12.09.2015]
11. 20 x ins Kino gehen (9/20)
[19.09.2015 Sinister 2; 26.09.2015 The Visit; 17.10.2015 Hotel Transilvanien 2; 02.01.2016 Gut zu Vögeln; 08.01.2016 Vorherseher; 23.01.2016 Unknown User, 05.02.2016 Ride Along 2; 14.03.2016 Eddie the Eagle; 04.06.2016 The Nice Guys]
12. 10 neue/bisher unbekannte Bars/Restaurants/Lokals besuchen (5/10)
[29.08.15 -ALEX, 04.02.2016 LeBuffet im Karstadt; 14.02.2016 LaTaverna; 11.06.2016 Warndtperle, 05.07.2017 Tina’s Imbissstube]
13. In einen Zoo gehen (1/1) [15.05.2016 Zoo in Antwerpen]
14. Schlossberghöhlen besichtigen
15. Flohmärkte besuchen (3/3) [Am 15.08.15; 04.06.2016, 09.04.2017]
16. In einen Freizeitpark fahren (0/1)
17. Schlittschuhlaufen gehen
18. Meinen 25. Geburtstag schön feiern [11.12.2016 aber nur mit der Familie]
19. Jährlich über Weihnachtsmärkte schlendern [23.12.2015, 10.12,2016] (2/3)
20. Meine Mutter jedes Jahr besuchen (0/3)
21. Eine Autorenlesung besuchen
22. Billard spielen gehen
23. Flussfahrt mit dem Schiff machen

Haus & Garten :
24. Jedes Jahr Sonnenblumen pflanzen (1/3)
25. Wassermelonen anpflanzen
26. neue Basilikumsorte kaufen [Zitronenbasilikum und Thai-Basilikum]
27. Einen Wildblumenstrauß pflücken
28. Sichtschutzzäune für die Pergola kaufen und aufstellen
29. Solar-Lampion-LED-Ketten für die Pergola kaufen und anbringen
30. Gästezimmer (zukünftiges Kinderzimmer) renovieren [20.02.16 angefangen Tapete abzureißen; 20.06.2016 Vorbereitungen für neue Elektroleitungen abgeschlossen; 19.07.2016 Es wurde tapeziert; 25.-27.07.2016 Dielenboden wurde abgeschliffen = Nun kann das Kinderzimmer eingerichtet werden]
31. Büro renovieren
32. Winterbalkon reparieren und renovieren
33. Kratzbrett für Katzen an der Ecke vom Gäste-WC montieren
34. Halbjährlich die Fenster putzen (4/6) [06.09.2015; 20.04.2016, 08/2016, 04/2017]
35. Einen Schneemann im Garten bauen
36. Schlafzimmer nach oben verlegen [Angefangen 20.11.15 – Am 04.12.2015 beendet]
37. Garage aufräumen [Angefangen 14.11.15; Seit dem 04.01.2016 erledigt – Auto passt wieder rein]
38. Meine 6 Orchideen umtopfen (0/6)
39. Vorratsraum aufräumen und sortieren [17.01.2016 – Platz für neue Vorräte ist vorhanden]
40. Drei neue Gemüsesorten anpflanzen, die bisher nicht in meinem Garten waren (2/3) [Kohlrabi, Brokkoli]

Wissen & Bildung :
41. Englisch auffrischen [Wir haben eine Amerikanerin 20 Tage im Haus, in Belgien viel angewendet, denke damit zeigte sich, dass ich wieder einiges an Englisch im Kopf habe]
42. Ein englisches Buch lesen (1/1) [Das Buch „Murder next door“ halb gelesen]
43. 5 Bücher lesen, die keine Thriller sind (1/5)
[Vorgenommen:
43 – 1) Lebensgeschichte des Grafen (Unheilig),
43 – 2) Biografie HaPe Kerkeling (erledigt 08/16),
43 – 3) Biografie Harald Glöckler]
44. 3 Museen besuchen (0/3)
45. 3 Personen nach ihrem Lieblingsbuch fragen und dieses lesen (0/3)
46. Sebastian Fitzek Sammlung vervollständigen

DIY & Kreatives :
47. 5 Karten/Einladungen für verschiedene Anlässe basteln (6/5)[Geburtstagskarte Bruder, Geburtstagskarte Schwester, 4 Weihnachtskarten]
48. 10 Postkarten verschicken (10/10) [3 Postkarten aus dem Urlaub in Side verschickt, 5 Weihnachtskarten in 2015 verschickt, weitere Weihnachtskarten in 2016 verschickt]
49. mindestens einen Schal stricken (1/1) [Schal ist angefangen, 13.12.2015 Schal fertig gestellt]
50. eine Motivmütze häkeln (0/1)
51. Fotobuch über Hochzeit erstellen [Am 22.07.2016 abgeholt]
52. Fotobuch über Urlaub erstellen [erledigt]
53. Fotos auf dem Laptop sortieren [erledigt]
54. Aus den auf dem Laptop sortierten Fotos, ein Fotobuch erstellen [Anfang Juni erstellt und am 06.06.2016 erhalten]
55. Projekt „Patchwork-Decke“ fertig stellen (Ja endlich nach, ich glaube, zwei Jahren ist die Decke endlich fertig)
56. An Weihnachten auch den Balkon dekorieren (2/3)
57. Jedes Jahr einen echten Tannenbaum ins Wohnzimmer stellen (2/3)
58. Nähen lernen [Nähmaschine gekauft 17.09.2015; Kissen genäht – wird ein anderes Mal vorgestellt; Ich habe inzwischen ein paar kleine Projekte gestartet, bin zwar noch kein Meister, aber es wird. Aus dem Grund hake ich den Punkt jetzt mal ab.]
59. Einen Kalender gestalten
60. Armstulpen stricken
61. Mindestens 1 Acrylbild auf Leinwand malen (0/1)
62. Mindestens 5 DIY-Artikel bei Ebay einstellen (0/5)
63. Gewinn aus dem Verkauf von DIY-Artikeln anlegen
64. Einen Traumfänger übers Bett hängen [wurde zumindest schon mal gekauft; 08.07.2016 endlich auch aufgehangen]

Kochen & backen:
65. Regenbogentorte backen
66. Jedes Quartal einen Kuchen backen (9/11) [08-10/15 Zucchini-Kuchen, 11/15-01/16 Nuss-Baisertorte, 02-04/16 Schokotorte, 05-07/16 Zitronenkuchen, 08-10/16 Mohnkuchen, 11/16-01/17 Bananenbrot (süß daher Kuchen), 02/17-04/17 Schoko-Orangen-Kuchen, 05/17-07/17 Apfel-Haferflocken-Kuchen, 08/17-10/17 Zwei Geburtstagstorten]
67. Mindestens 5 verschiedene Sorten Muffins/Cupcakes backen (5/5) [Orangen-Möhren-Muffins; Schoko-Kirsch-Muffins, Bunte Frühstücks-Muffins, Kinder-Muffins ohne Mehl & Zucker, Mokka-Muffins]
68. Kräuter für den Winter konservieren [Petersilie]
69. Mit Andreas 3 x frühstücken gehen (3/3) [29.08.15 – ALEX; 04.02.2016 LeBuffet Karstadt; 13.07.2016 – Globus Restaurant]
70. Plätzchen backen (saarländische Zimtwaffeln 10/16)
715 verschiedene Eissorten selber herstellen (2/5) [Orangensorbet, Bananen-Nicecream]
72. Ein Kochbuch zusammenstellen
73. Kochbuch an einen Verleger schicken
74. 5 neue Früchte (Obst oder Gemüse) probieren (1/5) [Kaki probiert 21.01.2016]

Sport & Gesundheit:
75. 15 x je eine Woche auf Süßigkeiten/Schokolade verzichten (0/15) [Komplette Wochen verzichten geht einfach gar nicht 😀 Deswegen direkt komplett gestrichen und 10 € in die Spardose gezahlt]
76. Mindestens einen weiteren Zumbakurs belegen (1/1)
77. Yoga oder Pilates über Youtube austesten (3/3) [30 Minuten Yoga über die Wii 16.01.2016; Nochmal über die Wii Yoga gemacht 03/17; Und ein 3. Mal an der Wii Yoga gemacht 06/2017]
78. 58 Kilo erreichen und halten
79. Entweder 3 Radtouren machen oder eine Gesamtlänge von über 30km (0/3 oder 0/30)
80. Regelmäßig zum Zahnarzt gehen (2/3) [14.06.2016, 31.07.2017]
81. Zwei Mal Blutspenden gehen (0/2)
82. Insgesamt an 20 Tage Saftfasten (0/20)

Organisation, Kleidung & Ordnung :
83. Kleiderschrank ausmisten [Geschehen als Schlafzimmer hochverlegt wurde]
84. Noch gute Kleidung bei Kleiderkreisel verkaufen [Kleidung reingestellt – 03.12.2015; Anfang Februar Kleid verkauft]
85. Auto ein Mal im Jahr innen reinigen (0/3)
86. Schuhe aussortieren [Schuhe bei Kleiderkreisel reingestellt – 03.12.2015, Verkauft 09/16]
87. Mindestens 2 paar neue/vernünftige Schuhe kaufen (2/2)
88. Jeden Monat 20 € auf einem Konto anlegen (26/33)
89. 5 Leute von dieser Liste/Idee überzeugen [Wenn ihr durch mich darauf gekommen seid, dann gebt doch bitte kurz Bescheid.] (1/5)
90. In 2016 heiraten [Aufgebot beim Standesamt für den 11.06.2016 aufgegeben; Am 11.06.2016 haben wir geheiratet]
91. Neue Wohnzimmerschrankwand kaufen [März/April 2016 gekauft und aufgebaut]
92. 80 Follower auf meinem Blog haben (147/80)
93. Zum zweiten Blog-Geburtstag eine Verlosung/Gewinnspiel veranstalten [War Anfang Dezember 2016, aber Aufgrund der Zwillinge voll verpennt]
94. Jeden Monat von 101 Dinge in 1001 Tagen berichten (26/33)
95. Über AirBnb 300,- € verdienen (300/300)

Sonstiges :
96. Für jeden erfüllten Punkt 5,- € in eine Spardose (37/101)
97. Für jeden unerfüllten Punkt 10,- € in eine Spardose (8/101)
98. Eine schöne Spardose für diesen Zweck kaufen
99. Mit dem Geld ein Wellnesswochenende verbringen
100. Eine neue Liste schreiben
101. Erfahrungsbericht zu 101-Dinge-Liste schreiben

Veröffentlicht unter 101 Dinge in 1001 Tagen | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

1. Woche mit Kleinkind-Zwillingen

Ach zur Info – es bleibt doch bei samstags 😂 starte Sonntags und Ende samstags wie gehabt. Allerdings gibt es dann den Bericht oft erst im Laufe des samstags irgendwann, nicht mehr morgens.

Sonntag: Der erste Geburtstag!!! Die Zwillinge überraschten mich und sind erst um sechs Uhr aufgewacht. Der Papa ist trotz Wochenende heute mal früh mit aufgestanden. Ist ja ein besonderer Tag. Zum Frühstück saßen sogar schon die Oma und der Onkel mit am Tisch, die schon seit Freitag bzw. Samstag da waren. Nach dem Frühstück gab es dann die ersten Geschenke. Die Zwerge fanden das Papier natürlich am tollsten 😉 Am Vormittag haben wir noch einiges vorbereitet – Luftballons 🎈🎈🎈 Torten 🎂🎂 und Deko allgemein 🎀🎉🎊

Den Nachmittag verbrachten wir mit den Großeltern, den Paten und unseren Geschwistern im Garten. Dort gab es natürlich noch mehr Geschenke, ein Laufrad für jeden, Bücher, Musikinstrumente und einiges an Kleidung. Alles ausgewählte Sachen, die wir gebrauchen konnten. Gegen 17 Uhr haben wir die Feier beendet, was auch gut war, da kurz darauf die Stimmung der Zwillinge umschlug in Müdigkeit. Um 17:40 Uhr schliefen dann beide schon. Noch kurz zwei Bilder der Torten und dann ist der Tag zu Ende. 

Montag: Die Nacht war Horror. Zuviel Einflüsse auf die Zwerge. Ich hatte 3,5 Stunden Schlaf… Die Kinder hatten natürlich mega viel Energie. Gut dass die Oma noch da war und tagsüber mich viel entlastet hat. So konnte ich einfach mal entspannen und die Zeit mit den Zwergen genießen. Gegen Mittag waren wir im Lidl noch ein paar Pullover kaufen, da Viktoria zu wenige besitzt. Ansonsten haben wir den Nachmittag mit dem neuen Spielzeug, Büchern und Co verbracht. Da das Wetter gut war, waren wir natürlich auch noch im Garten.

Dienstag: Der Dienstag verlief recht ruhig. Wir haben bei 22 Grad nochmal die Sonne ausgenutzt. Ansonsten war der Tag einfach entspannt.

Mittwoch: Wir sind alle zusammen um 6:20 Uhr aufgestanden. Der Papa hatte frei. Es stand nämlich der Termin mit Viktoria im Krankenhaus an, wegen ihrer Zyste am Auge. Um 8:30 Uhr hätten wir eigentlich den Termin gehabt, mussten aber noch bis 9:30 Uhr auf dem Chefarzt warten, da ein Notfall rein kam. Dieser sagte uns dann, dass es eine Dermoidzyste ist (dies hatte die Kinderärztin im Februar schon vermutet). Der Kinderchirog solle nun entscheiden, ob er direkt operiert oder eine weitere Diagnostik ansteht. Dem Kinderchirogen erreichte natürlich keiner, da er mittwochs im OP steht. An der Anmeldung beim kinderchirogen teilte man uns mit, dass wir um 13 Uhr wieder kommen sollen. Zu dem Zeitpunkt war es 10 Uhr. Eigentlich hatte ich um 11 Uhr noch einen Termin bei meiner Arbeit, dort angekommen, teilte mir die Sekretärin aber mit, dass die Chefin plötzlich zum Termin gerufen wurde. Telefonisch absagen hatte sie vergessen. Sind wir da also unnötig hingefahren. Gegen 11:30 Uhr waren wir dann erstmal kurz Zuhause. Finn haben wir dann bei meiner Mama gelassen, der Vormittag war schon anstrengend genug für ihn, allerdings hatte meine Mama da noch ein paar Dinge zu erledigen. Um 12:30 Uhr sind wir dann wieder los Richtung Krankenhaus. Wegen Parkplatzmangel auf Grund des Schichtwechsel waren wir leider nicht die ersten. Es war aber zum Glück nur eine andere Familie vor uns. Um 13:40 Uhr waren wir dann endlich dran. Er operiert direkt – Termin können wir uns fast aussuchen, wegen einer anstehenden Impfung am Donnerstag, wird Viktoria dann am 25.10 operiert. Ich habe jetzt schon schiss davor. Nach dem Gespräch mit dem Kinderchirogen mussten wir noch mit der Anästhesie sprechen. Da war es auch rappelvoll. Viktoria war schon sehr müde und quängelig, kam dort aber einfach nicht zur Ruhe. Um 15 Uhr waren wir endlich durch und konnten nach Hause fahren. Diese 30min hat Viktoria auch zum Schlafen genutzt. Abends sind beide Zwerge ohne Probleme gegen 18:15 Uhr ins Bett gewandert.

Donnerstag: Der Tag war recht ruhig. Der letzte Tag mit meiner Mama. Gegen 13 Uhr ist sie wieder gefahren. Finn läuft immer noch nur mit Hilfen – Lauflernwagen, Wände egal was, aber daran läuft er richtig gut. Mir reicht das schon völlig. Am Nachmittag um 16:30 Uhr hatten wir dann noch einen Termin zum Impfen beim Kinderarzt. Auch die Ärztin war mit dem Stehen bei Viktoria und dem Laufen bei Finn zufrieden – also keine weitere Krankengymnastik. Die Impfung haben beide tapfer weggesteckt.

Freitag: Die Nacht war unruhig. Ich schiebe es auf die Impfung. Dafür haben beide aber bis 6:25 Uhr geschlafen. Am Vormittag haben wir Musik gemacht, Musik gehört, getanzt und und und. Einfach ein toller Vormittag. Am Nachmittag als die Temperaturen endlich milder wurden, sind wir in den Garten gegangen. Danach hat sich Finn leider im Wohnzimmer noch den Finger in der Tür geklemmt. Oh da war das Geschrei vielleicht groß. Auch ein wenig dick und rot wurde der Finger. Am Abend hatte er den Vorfall aber glaube ich wieder vergessen. Zeitnah gegen 18 Uhr ging es auch diesen Abend wieder ins Bett – warum sollte es auch anders sein.

Samstag: Man merkt an den Nächten mal wieder richtig, dass wir im Schub stecken. Zusätzlich kommt vermutlich die Impfung von Donnerstag hinzu und Finn ist jetzt auch noch etwas verschnupft. Auf jeden Fall war die längste Schlafphase in der letzten Nacht 2 Stunden. Grundsätzlich konnte ich erst um 23 Uhr schlafen und um 5:30 Uhr war die Nacht beendet. Also viel Schlaf ist es nicht geworden. Schlaf wird eh überbewertet. So nun starte ich den Samstag mit einem Wocheneinkauf. Da heute Regen angesagt ist, ist viel Kuschel- und Spielzeit mit Papa im Haus geplant 😊

Genießt das Wochenende! Wir lesen uns nächsten Samstag! 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare

52. Woche mit Zwillingen 

Die letzte Woche mit Babys! 😱😱😱

Samstag: Es regnet – mal wieder. Irgendwie kennen wir schon gar keine Sonne mehr. Wir haben während des Mittagsschlaf die Laufräder aufgebaut, welche die Zwillinge von den Großeltern zum Geburtstag bekommen. Ansonsten stand Haushalt an. Ach und früh morgens habe ich mal wieder den Wocheneinkauf erledigt. Den restlichen Tag haben wir mit kuscheln, spielen, kuscheln und noch mehr spielen verbracht 😂

Sonntag: Endlich war das Wetter mal etwas besser. Morgens sind wir richtig lange spazieren gewesen. Mittags waren wir dann noch etwas im Garten und am späten Nachmittag haben wir die Zwillinge gebadet. Heute ging es für die Zwillinge wie immer gegen 18 Uhr ins Bett. Finn hatte aber einige Einschlafprobleme und ist somit erst um 19 Uhr im Land der Träume angekommen.

Montag: Um 5:15 Uhr bin ich mit meinem Mann aufgestanden, in der Hoffnung noch in Ruhe einen Latte Macchiato trinken zu können. Die Rechnung habe ich aber ohne Finn und Viktoria gemacht 🙈. Kaum war ich aus dem Badezimmer heraus, stand Finn hellwach im Bett. Die Uhr zeigte 5:30 Uhr. Auch Viktoria saß fröhlich plappernd im Bett und erzählte ihrem Kuschelhasen scheinbar wie die Nacht war. Ich schob den Gedanken an einen entspannten Latte Macchiato beiseite und machte stattdessen die Kinder fertig. Punkt sechs Uhr gab es dann für beide eine halbe Scheibe Brot (um die Uhrzeit bevorzugen die zwei das Brot trocken ohne Belag 🙈) und ihre Milchflasche. Es hat sich nun schon eine Weile so eingependelt, dass es frühmorgens immer noch Pre-Milch gibt und seit ca 2-3 Wochen immer eine halbe Scheibe Brot dazu. Mir ist es wichtig, dass sie morgens noch ein bisschen Pre trinken, da diese viele wichtige Inhaltsstoffe hat. Um 6:15 Uhr ist der Papa zur Arbeit. Nachdem um 6:30 Uhr und 6:40 Uhr die beiden ihr morgendliche erneute frische Windel brauchten, kam ich dann auch endlich dazu einen Latte Macchiato zu trinken. Natürlich musste ich nebenbei mal was vorlesen, kuscheln oder mich zum Affen machen. Täglich grüßt das Murmeltier😅😂 Leider viel auch der letzte Besuch vom Babyfitness aus 🙁 Meine Babys sind da aktuell einfach immer am schlafen und wecken will ich sie nicht. Heute endete dann dieser Kurs und da die zwei am Sonntag ein Jahr werden, sind sie nun zu alt dafür. Nun bleibt uns mittwochs noch die Krabbelgruppe hier im Ort. Hoffentlich schaffen wir es dort nun regelmäßiger hin. Ansonsten war der Montag wie jeder andere auch.

Dienstag: Die Zwerge sind erst um 6 Uhr aufgestanden. Weil ich damit nicht gerechnet hatte, da es gegen 5 schon mal unruhig war, stand ich mit dem Papa wieder auf. Naja so war der erste Latte Macchiato getrunken und die Spülmaschine war ausgeräumt,  bevor die Kinder wach wurden. Den Vormittag verbrachten wir mit viel Musik und Spaß, da wir auf DHL warten mussten. Der Papa bestellt einfach zuviel 😂 Am Nachmittag waren wir dann auf dem 1. Geburtstag der besten kleinen Freundin von den Zwillingen. Mit ihr und ihrer Mutter treffe ich mich fast wöchentlich, manchmal sogar 2x wenn uns die Decke droht auf den Kopf zu fallen. Uns verbindet einfach das zugezogene im Saarland. Wir kommen beide ursprünglich aus Niedersachsen, dort sogar „nur“ gute 100km Entfernung, was in Niedersachsen schon als Nähe gezählt wird. Hier im Saarland sind 100km schon eine halbe Weltreise 😂🤣 hier ticken die Uhren einfach anders. Auf jeden Fall waren wir vom ersten Tag auf einer Welle und haben uns ja schon bei der Entbindung kennengelernt. Sie hatte paar Tage vor meiner Einleitung einen Kaiserschnitt und war auf meinem Zimmer. Am Tag meiner Einleitung wurde sie entlassen. Und wie der Zufall will, ist das Saarland klein und wir trafen uns im Babyfitness wieder. Auf jeden Fall haben wir am Nachmittag mit ihrer Familie den ersten Geburtstag von klein L. gefeiert.

Mittwoch: In der letzten Nacht haben die zwei vermutlich die Geburtstagsfeier von L. verarbeitet, denn so unruhig haben sie schon lange nicht mehr geschlafen. Dadurch bin ich noch müder – geht es überhaupt noch mehr? 😅 abwarten. Eigentlich wollten wir vormittags in die Krabbelgruppe hier im Ort. Aber irgendwie kommt das Schläfchen der zwei uns immer in die Quere 🙈 heute aber nur weil die zwei meinten, den Tag schon um 5 Uhr begrüßen zu wollen. Um 9:20 Uhr wurde dann 40 Minuten geschlafen. Danach war die Laune aber nicht spektakulär super. Wir haben eigentlich nur gekuschelt und Mittagessen gekocht. Gegen 13 Uhr beschlossen beide nochmal ein Mittagsschlaf einzulegen. Super – da konnte auch ich etwas die Batterien aufladen. Finn versucht nun immer öfter frei zu stehen. 20 Sekunden schafft er schon – was ich als Mama natürlich mega viel finde 😂😂😂. Am Nachmittag war dann die Laune etwas besser, endlich. Wir haben dann noch etwas Waldluft geschnuppert. Es riecht eindeutig nach Herbst. Dieser soll nun ja auch täglich besser werden, sodass wir für den Geburtstag am Sonntag sogar 22 Grad angekündigt bekommen haben. Das wäre natürlich wundervoll. Letztes Jahr Am Tag der Einleitung war auch traumhaftes Wetter. Wie es am Tag der Geburt war, weiß ich leider gar nicht mehr, ich lag ja an dem Tag leider selbst auf der Intensivstation. An diesen schweren Start als Familie musste ich in den letzten Tagen auch wieder vermehrt denken. Ich bin daher umso glücklicher, wie toll es uns allen geht 😊.

Donnerstag: Ein absolut unspektakulärer Tag. Wir sind früh aufgestanden, haben spontan Spielbesuch bekommen gehabt, waren im Garten und die Kinder sind wieder am Abend zeitnah ins Bett. Also wirklich unspektakulär.

Freitag: Auch dieser Tag begann wieder viel zu früh – Tagesstart war 5:30 Uhr. Der Vormittag verlief doof. Die Kinder hatten total schlechte Laune. Dann haben sie über eine Stunde vormittags geschlafen. Finn hat dann leider den restlichen Tag nicht mehr geschlafen. Gegen Mittag haben wir meinen Bruder vom Bahnhof abgeholt. Er bleibt bis zum Geburtstag am Sonntag. Viktoria hat am Nachmittag noch ein kleines Powernap gehalten. Wegen mangelnden Schlaf von Finn ging es schon um 17:45 Uhr ins Bett. Mich wunderte es dennoch wie lange er doch durchgehalten hatte, da er seit 10:40 Uhr wach war.

So ihr lieben wir stürzen uns nun in die letzten Vorbereitungen für den Geburtstag am morgigen Sonntag. Die Geburtstagstorten wollen gebacken werden 😉 Wir lesen uns dann nächste Woche wieder. Allerdings ändere ich es nun wirklich auf Sonntags 😂 ist für mich einfacher vom Geburtstag an immer aus zu gehen 😉

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

51. Woche mit Zwillingen 

Samstag: Der Tag begann für die Zwillinge und mich um 6:15 Uhr. Endlich mal eine halbe Stunde später 😂 Gegen acht Uhr war dann auch der Papa wach. Nachdem Wocheneinkauf, den ich ja nun immer samstags erledige, gab es Frühstück für alle. Danach hieß es dann gegen 10 Uhr Vormittags-Powernap der Zwillinge. Als diese gegen 11:20 Uhr aus dem Dauerschlaf erwacht sind wurde noch ausgiebig eine Runde gespielt bevor es schon zum Mittag selbst gemachte Pizza für alle gab. Mit Möhrenraspel im Teig – und Gemüse als Belag für die Zwillinge und mich – kam die Pizza von uns relativ gesund daher. Am Nachmittag haben wir dann noch die letzte Einladungskarte für den ersten Geburtstag weg gebracht und waren im Anschluss noch im Baumarkt. Dort haben wir Klarlack für den „Learning-Tower“ gekauft und Filzgleiter, ebenfalls für diesen. 

Learning-Tower

Auf dem Bild seht ihr den Lernturm. Von diesem werden wir in den kommenden Tagen noch einen zweiten aufbauen. Im Internet findet man Anleitungen dazu. Man benötigt dafür zwei Möbelstücke aus dem Ikea. So können die Zwillinge (wenn die dann ohne Hilfe hinauf kommen), in der Küche auch auf der Arbeitsfläche zugucken und irgendwann helfen. So der Plan 😂 aktuell wird natürlich mit Hilfe das klettern geübt. Abends ging es wie immer gegen 18 Uhr ins Bett. Wir haben uns dann noch gemütlich einen Film angeguckt.

Sonntag: Viel zu früh – schon um, 5:20 Uhr – startete unser Tag. Wegen dem Film am Vorabend war ich etwas müde. So hatte ich dann um 8 Uhr schon den dritten Latte Macchiato getrunken 😂 Aber ich war auch sehr produktiv. Ich habe die zweite Torte für den Geburtstag Probe gebacken. Und ich muss sagen sie schmeckt super. Nur Deko muss ich für den Geburtstag mehr kaufen, aber dafür war das Probebacken ja gedacht. 

Weiße-Schokoladen-Toblerone-Torte

Diese Weiße-Schokoladen-Toblerone-Torte schmeckt nicht zu mächtig. Das Rezept habe ich bei Printerest entdeckt allerdings etwas abgewandelt. Wenn Zeit kommt, gebe ich euch die abgewandelte Version. Am Geburtstag kommt auf die Torte noch eine Oblate mit Winnie Pooh Aufdruck und natürlich eine Kerze in der Form einer 1. Nachdem Mittagessen und dem Nachmittagsschläfchen haben wir noch die Sonne ausgenutzt und waren drei Stunden im Garten. Drei Stunden Power für Mama und Papa, denn die Zwerge lieben es auf den Bobbycars gezogen zu werden 🙈 Selbstverständlich haben wir ihnen diesen Gefallen getan und sind viel durch den Garten gefahren. Beide haben so herrlich vor Freude gekreischt und gelacht 😊 Danach ging es noch in die Badewanne, denn beide waren etwas kühl, es waren ja schließlich „nur“ 16 Grad. Sie hatten auch in der warmen Wanne noch viel Spaß. Danach kam aber die Müdigkeit ganz schnell und um 17:45 Uhr waren sie bereits im Land der Träume.

Montag: Nach einer recht ruhigen Nacht bin ich um 5:15 Uhr mit dem Papa zusammen aufgestanden. Ich habe ihm etwas von der Torte für seine Arbeitskollegen eingepackt und um 5:45 Uhr waren dann auch schon die Zwillinge wach. Leider schüttet es extrem draußen. Da unsere Regenfüßlinge noch nicht da sind, blieben wir auch in der kurzen Regenpause im Haus. Demnächst macht uns dann auch das nasse Wetter gar nichts mehr aus und die Zwerge dürfen auch dann draußen alles erkunden. Finn überraschte mich mit Zahn Nr. 5 😊 Jetzt sind beide wieder gleich auf.

Dienstag: Regen, Regen und noch mehr Regen ☔ Wir sind im Haus geblieben. Nur am Nachmittag sind wir dann mal los in den Lidl noch Krabbelschuhe besorgen, im Aldi Bettlaken für die Kinder zu kaufen und Fleecejacken kamen auch gleich noch mit. Ich habe mir dann ein Eis gegönnt – hebt immer die Stimmung. Zuhause dann gemerkt, dass die einen Krabbelschuhe so doof ausfallen und nicht passen. Natürlich musste man zum anprobieren diese erstmal auseinander schneiden. Nun hoffe ich, dass Lidl sie die Tage zurück nimmt, wenn ich nochmal dahin komme.

Mittwoch: Sturmwarnung… Ohje. Wir sind deshalb nicht zu Fuß zur Krabbelgruppe. Es schüttete nämlich aus Eimern. Bis wir dort angekommen wären, wären wir 3x geduscht und 5x weggeweht gewesen. Am Nachmittag waren wir dann bei einer Freundin. Dort haben wir Mütter mal wieder gut gequatscht und die Kinder haben fein miteinander gespielt. Als wir Zuhause waren, hatte Finn dann schon die 6. volle Windel des Tages. Es bahnt sich wohl wieder ein Zahn an. Nach dieser besagten sechsten Windel war der Po aber wieder so wund, dass er vor Schmerzen erstmal eine halbe Stunde nur geweint hat. Mein armer kleiner Schatz. Um 17:45 Uhr fielen beide wieder müde ins Bett.

Donnerstag: Das Wetter ist grausam. Es macht so schlechte Laune. Wo ist der goldene Herbst? Ich gehe zwar eine kurze Runde mit den Zwillingen spazieren, aber Spaß macht das nicht. Viel frische Luft bekommen sie wegen dem Regenverdeck auch nicht… Wir waren dann noch im DM und haben einige Sachen geholt, dabei bin ich beim einräumen vom Kinderwagen ins Auto innerhalb weniger Sekunden klitsch nass geworden.

Freitag: Die Laune der Zwillinge ist nicht so berauschend. Vermutlich weil sie auch viel lieber raus möchten. Der Regen scheint kein Ende nehmen zu wollen. Es gab am Freitag ein paar neue Beulen bei Finn – mal wieder – typisch Junge 🤣 an sich war der Tag irgendwie sehr anstrengend, aber ich habe dennoch ein paar Arbeiten im Haushalt geschafft. An diesem Abend sind die Zwillinge mal „erst“ um 18:15 Uhr im Bett gewesen.

Nun ist wieder Samstag. Noch eine Woche normaler Baby-Beitrag…. Und nächsten Sonntag werden die Zwillinge dann tatsächlich schon 1 Jahr alt. Ich mag gar nicht daran denken. Einerseits freue ich mich echt sooooo sehr. Beide sind gesund, glücklich, wachsen gut und entdecken die Welt… Aber wo sind meine Babys geblieben? Die nur auf mir schlafen, die nach der Flasche beim kuscheln einschlafen. Die allgemein viel kuscheln. Gerade Finn kuschelt aktuell fast gar nicht. Viktoria kommt zum Glück ganz oft an und möchte kuscheln ❤️❤️❤️ ich werde sentimental, aber ich glaube, kurz vor dem ersten Geburtstag darf man das 🙈 so habt ein schönes Wochenende. 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Müsli mit Amarettini-Crunch [Rezept]

Heute zeige ich euch eins meiner  Lieblingsfrühstücks aktuell. Es ist super schnell zusammen „geschüttet“ – und schnell ist morgens nun mal am Besten.

wp-image-659885572

Es sieht doch auch fein aus, oder?
Unter den ganzen gut aussehenden Sachen befindet sich 150 g Naturjoghurt. Oben drauf gibt es dann je nach Hunger 3-5 EL Haferflocken, 1-2 TL Rosinen, ein Stück Obst (im Bild 1 Birne) und 5 zerbröselte Amarettini.
In den Joghurt habe ich ein wenig Minze eingerührt.
Ein super schnelles Frühstück. Mich sättigt es gut und das bis fast zum Mittag.

Statt der Birne kann man auch einen Apfel nehmen, oder Pfirsiche oder was auch immer ihr mögt 😉
Und falls ihr keine Minz-Fans seit, ersetzt diese doch einfach durch Vanille oder durch den Abrieb von Orange/Zitrone.

Lasst es euch schmecken!

Veröffentlicht unter Frühstück | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen