17. Woche mit Kleinkind-Zwillingen 

Sonntag: Der erste Tag an dem ich mich wieder richtig gesund gefühlt habe. Klar so ein bisschen läuft die Nase noch, aber ihr kennt das ja, so schnell wird man zu dieser Jahreszeit den schnupfen nicht mehr los. Den Vormittag haben wir ganz ruhig Zuhause verbracht. Wir haben gespielt, Lasagne fürs Mittagessen vorbereitet, einen Kuchen gebacken und noch mehr gespielt 😉 nachdem Mittagsschlaf gab es dann Lasagne und danach sind wir dann den nahegelegenen Spielplatz etwas besuchen gegangen. Abends sind die Kinder sehr müde ins Bett gefallen.

Montag: Der Morgen begann wie immer mit Frühstück für alle. Gegen kurz nach neun sind wir dann los gefahren, da wir um halb zehn verabredet waren. Die Kinder konnten dort mit einem Mädchen in ihrem Alter spielen und wir Mütter haben gequatscht und Kaffee getrunken.

Dienstag: Auch am Dienstag Vormittag waren wir verabredet. Uns besuchte eine Freundin, die ebenfalls Zwillinge hat. Die drei blieben ein paar Stunden bis meine beiden extrem müde waren und zum Mittagsschlaf gelegt wurden. Am Nachmittag haben wir es dann wieder ruhiger angehen gelassen.

Mittwoch: Die Nacht war mal wieder mehr als sehr kurz. Ich weiß echt nicht, was momentan hier los ist… Gegen kurz nach neun sind wir dann los spaziert zur Krabbelgruppe. Es war wie immer recht lustig. Allerdings haben meine zwei diesmal nur quatsch im Kopf gehabt und ich musste viel hinterher laufen. Am Nachmittag haben wir dann Zuhause ganz viel rumgealbert und ich hab nebenbei bisschen Wäsche gemacht.

Donnerstag: An diesem Tag hatten wir mal gar nichts vor. Also zumindest nicht außer Haus. Ich wollte halt ein wenig was im Haushalt schaffen und habe zusätzlich noch einen kleinen Kuchen gebacken. Aber ansonsten ein entspannter und ruhiger Tag.

Freitag: Finn hat die letzten 3 Stunden der Nacht jetzt schon insgesamt das dritte Mal bei uns verbracht. Irgendwie hat er momentan häufiger nachts das Bedürfnis nach Nähe. Aber das bekommt er natürlich auch! Eigentlich stehe ich mit meinem Mann gemeinsam auf, aber dadurch dass Finn bei uns schlief, durfte ich bis halb sieben liegen bleiben 😅 am Vormittag haben wir dann Musik gehört, getanzt und viel gelacht. Mittags kam dann der Papa beizeiten nach Hause und es wurde noch mehr gespielt. Leider wurde Finn auch das erste Mal schlimmer von Lady gekratzt. Sie hat ihn voll an der Lippe erwischt und ihr könnt euch denken, wie die Lippe blutet 😫 war nicht ohne. Aber irgendwann lernt er, dass er die Katze nicht ärgern darf.

Samstag: Morgens ging es zum Wocheneinkauf. Im Anschluss haben wir ein spätes Frühstück gemeinsam mit dem Papa gehabt. Nach dem Mittagsschlaf ging es dann in den Baumarkt. Anzuchterde wollte gekauft werden und unsere Gasflasche mussten wir auch austauschen. Eben gab es noch eine Portion Sushi und nun genießen wir einen hoffentlich ruhigen Abend.

Advertisements
Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

16. Woche mit Kleinkind-Zwillingen 

Sonntag: Ich bin immer noch ganz schlimm erkältet. Ich habe kaum Stimme, verbrauche gefühlt eine Packung Taschentücher die Stunde und meine besten Freunde sind Tee und Nasenspray 🤦‍♀️ ihr könnt euch also denken, dass unser Sonntag eher ruhig ausgefallen ist. Mein Mann hat auch nochmal entspannt, da es sein letzter Urlaubstag war.

Montag: Die Nacht verbrachte Finn zur Hälfte bei uns im Bett. Das erste Mal seit gut einem Jahr. Er kam unten ab drei Uhr nachts irgendwie einfach nicht mehr zur Ruhe. Bei mir im Bett schlief er aber wieder direkt innerhalb weniger Sekunden ein. Tagsüber haben wir Müsli-Kekse gebacken. Das Rezept hierzu folgt bald! Sie sind mega lecker und werden bald erneut gebacken. Ansonsten haben wir den Tag recht ruhig verbracht, da ich immer noch nicht richtig fit bin. Abends sind beide trotz ruhigem Tag um 17:45 Uhr totmüde ins Bett gefallen.

Dienstag – Donnerstag: Ich habe die Tage trotz ganz fetten Kopfschmerzen, dauerhaft laufender Nase und Halsschmerzen halbwegs gut rum bekommen. Mittags habe ich mich gemeinsam mit den Kindern hingelegt. Viel gemacht haben wir dadurch aber nicht.

Freitag: Ein kleiner Hoffnungsschimmer – so langsam geht es mir endlich besser. Die Kopfschmerzen sind weg. So sind wir auch mal etwas länger in den Garten, damit sich die Kinder austoben konnten. Leider fing es dann irgendwann an zu regnen, sodass wir dann schnell rein sind.

Samstag: So wie immer begann der Samstag mit dem Wocheneinkauf. Mein Mann fuhr danach noch Getränke kaufen und mittags gab es eine Big Mac Rolle 😍 die war echt super lecker. Vielleicht zeige ich euch auch das Rezept demnächst mal, denn ich habe daran etwas rumgebastelt, so dass es für uns passend war. So nun lesen wir uns nächste Woche… 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | 5 Kommentare

Andechser Natur Bio-Produkte [Produkttest]

Wir durften in Kooperation von Brands-you-love und Andechser Natur einige Bio-Produkte testen, fotografieren und darüber berichten.

Das Testpaket war wirklich groß und hat schon beim Angucken Appetit gemacht. Ich zeig euch mal das komplette Paket.DSC_2319.JPG

Ihr seht jeweils zwei Mal:

  • Bio Trinkjoghurt „Himbeere-Lemon“
  • Bio Lassi „Mango“
  • Bio Kefir
  • Bio Joghurt mild
  • Bio Joghurt „Vanille“
  • Bio Fruchtquark „Zitrone“

Wie ihr seht ein volles Paket hat uns da erreicht. Wir haben uns natürlich fleißig durchprobiert.

DSC_2425.JPGUnser absoluter Favorit in dem ganzen Paket war eindeutig der Bio-Vanille-Joghurt. Er war total cremig, ganz mild im Geschmack und hat super nach Vanille geschmeckt. Aber nicht zu künstlich und auch nicht zu stark. Eben sehr natürlich! Genau das hat uns so gefallen. Er hat uns sowohl vom Geschmack als auch von der Konsistenz überzeugt.

DSC_2446.JPGDieser Fruchtquark Zitrone ist geschmacklich echt „sauer“. Das liegt daran, dass sich im Quark Stückchen von Zitronenschale befinden. Diese merkt man auch beim Essen. Mich persönlich haben die Stückchen ein wenig gestört. Meinem Mann haben sie überhaupt nicht gestört. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. DSC_2319 (1).JPGDer Bio Lassi „Mango“ hat super gut geschmeckt. Er war leicht dickflüssig und hatte eine schöne hell orange Farbe. Der leichte Geschmack nach Mango wirkte nicht künstlich sondern eher erfrischend und natürlich. Diesen Bio Lassi werde ich bestimmt das ein oder andere mal als Frühstücks-Ersatz einkaufen.

DSC_2526.JPGAn den Weihnachtstagen war meine Familie zu Besuch und da wurde auch der Trinkjoghurt verköstigt. Er hat eine leichte rosa Farbe und riecht fruchtig. Man schmeckt sowohl die Himbeere als auch Lemon heraus. Er ist cremig aber auch nicht zu dickflüssig und lässt sich prima trinken.

Den Naturjoghurt habe ich beim Backen von Fetabrötchen verwendet. Diese waren super lecker und fluffig. Allerdings kann ich dadurch auch nichts genaues zu dem Joghurt an sich sagen.
Wir sind so überhaupt keine Freunde von Kefir, aus dem Grund landete dieser bei Freunden. Sie sagten, dass er ihnen geschmeckt hat.

Wir bedanken uns herzlich, dass wir an dem Produkttest teilnehmen durften. Wie oben schon erwähnt, haben uns der Vanille-Joghurt und der Bio Lassi am besten gefallen. Diese zwei Produkte werden zukünftig das ein oder andere Mal ihren Weg zu uns in den Kühlschrank finden.

Veröffentlicht unter Produkttest | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

15. Woche mit Kleinkind-Zwillingen 

Der Bericht fällt kurz aus…

Wir sind gut ins neue Jahr gekommen. Allerdings alle erkältet. Bzw an Silvester waren nur Finn uns Viktoria davon betreut. Am 02.01 sind wir nochmal zum Kinderarzt. Finn hat eine fette Bronchitis. Im Laufe der Woche habe sich dann auch mein Mann und ich uns angesteckt.

Hier herrscht immer noch Quarantäne. Wie waren nur einmal im Ikea. Ansonsten hieß es viel Tee trinken, viel Couch, viel kuscheln und viel schlafen.

Wir hoffen nun, dass wir alle in den nächsten Tagen wieder fit sind. Ich werde nun gleich den Wocheneinkauf erledigen und dann lassen wir auch diesen Tag ruhig angehen. 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Degusta-Box Dezember 2017

Die Dezember-Ausgabe der Degusta-Box traf bei uns vor Weihnachten ein, genauso wie die von Brandnooz. Nun hatten wir einige Tage Zeit, um die meisten der Produkte zu testen und können euch nun auch zeigen, was so schönes in der Dezember-Ausgabe enthalten war.DSC_2538.JPG

  • Saldoro Urmeersalz „mit Bio-Chili“ (UVP 2,99 €/Stk.)
    Das Saldoro Urmeersalz aus den natürlichen Salzvorkommen des urzeitlichen Zechsteinmeeres enthält bereits von Natur aus Mineralien und Spurenelemente. Das hochwertige Natursalz ist deshalb der ideale Begleiter für eine natürliche und genussreiche Ernährung. Die Kristalle von besonders hoher Qualität werde in grober Körnung mit Bio-Chili im 200 g Glas dargereicht. Wir haben das Salz schon verwendet und es gibt den Gerichten eine tolle Schärfe. Fotor_151403176625630.jpg
  • Emmi Caffé Latte (UVP 1,89 €)
    Einfach nicht zu stoppen: Der neue Espresso Extra Shot mit extra viel Koffein schmeckt unglaublich stark und bringt dich Schluck für Schluck auf Hochtouren. So wach warst du noch nie. Der Espresso Shot steht bei uns im Kühlschrank und wartet noch auf seinen Einsatz.DSC_2536.JPG
  • Sesamstraße Früchtetee Bio (UVP 1,49 €)
    Die leckeren Tee-Mischungen aus der Sesamstraße wärmen kleine und große Teetrinker während der kalten Jahreszeit. Die Zutaten dre Früchtetees aus deutscher Herstellung stammen zu 100% aus biologischem Anbau. Darüber hinaus sind die Bio-Produkte frei von künstlichen Aromen-, Farb- und Konservierungsstoffen. Wir haben den Tee noch nicht probiert, aber grunsätzlich mögen wir Früchtetees, also sind wir auch optimistisch, was diesen Tee angeht.DSC_2539.JPG
  • Chovi Allioli (UVP 1,89 €)
    Chovi stellt das Produkt Allioli 180ml im Glas vor, derselbe Geschmack und dieselbe Konsistenz, Glutenfrei und 360 Tage Haltbarkeit. Das neue Rezepte im Glas bietet somit eine längere Haltbarkeitsdauer und eine optimale Konservierung. Bei uns wurde dieses Produkt zum Raclette serviert und hat super lecker geschmeckt.DSC_2534.JPG
  • EnerBio Energy Balls „Cranberry & Kokos“ (UVP 1,69 €)
    Ein fruchtiger Snack für Unterwegs oder Zwischendurch. EnerBio-Produkte sind unter anderem im Rossmann erhältlich. Wir haben sie noch nicht probiert. Aber Energy Balls sind schon was feines 🙂DSC_2535.JPG
  • Alnatura Risotto mit Gemüse (UVP 2,79 €)
    Ein mediterran gewürztes Bio-Risotto für zwei Personen; mit getrockneten Tomaten, Paparika, Zucchini und anderem Gemüse. Schnell und einfach zubereitet.
    Wir haben das Produkt noch nicht benutzt, werden es aber demnächst mal zu einem schönen Stück Hähnchenbrust ausprobieren.DSC_2543.JPG
  • Neuzeller Kloster-Bräu (UVP 1,98 €)
    Der berühmte Schwarze Abt der Klosterbrauerei Neuzelle ist eines der ältesten handwerklich hergestellten Schwarzbiere. Die einzigartige Malzaromatik mit der dezenten Restsüße gibt dieser tiefdunklen Bierspezialität ihrer geschmacklichen Unverwechselbarkeit. Das Bier steht für meinen Mann im Kühlschrank.DSC_2537.JPG
  • Weizella (UVP 0,99 €)
    Glutenfreie Profi-Weizenstärke für die besten Backergebnisse. Man kann Weizella zur Herstellung von Cremes, Puddings, zum Andicken von Saucne und hervorragend zum Backen verwenden. Ich weiß noch nicht genau, wofür ich dieses Produkt verwenden werde, finde es aber toll, dass mal so etwas ganz anderes in der Box enthalten ist. Fotor_151403173887542.jpg
  • Baileys Iced Coffee Latte (UVP je 2,49 €)
    Der einzigartige Geschmack von Baileys mit leckerem Arabica- und Robusta-Kaffee sowie Milch. Ideal für deinen Mini-Genuss-Moment zu Hause oder Unterwegs. Wir durften die Iced Coffee Latte mit Baileys bereits mehrfach probieren. Sie sind nicht ganz so unser Fall. Aber meine Mama hat sich an den Feiertagen sehr gefreut, die zwei Dosen trinken zu dürfen.DSC_2542.JPG
  • Kendlbacher Omi’s Apfelstrudel (UVP 1,29 €)
    Fruchtsaft aus handgepflückten Äpfeln mit Zimtaroma. Wir durften das Produkt bereits schon mal durch die Degustabox probieren und haben uns sehr gefreut. Es schmeckt richtig lecker. Es kann sowohl warm als auch kalt getrunken werden. Beim ketzten mal haben wir es kalt getrunken. Dieses mal werden wir es wohl in der warmen Variante versuchen.

Fotor_151403168310573.jpg

Fazit: Die Box hat einen Warenwert von 21,98 €. Leider hat ein Produkt (eine Brezel) in unserer Box gefehlt. Außer den eben gezeigten Produkten befanden sich auch noch zwei kleine Kaugummis von Extra in der Box. Der Inhalt ist eine solide Mischung. Über die Allioli, das Salz, Omis Apfelstrudel und das Risotto haben wir uns gefreut. Den Iced Coffee kannten wir ja schon. Aber wir haben uns dennoch über die Box gefreut. 

Veröffentlicht unter Degusta-Box | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Brandnooz-Box Dezember 2017

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet 🙂
Wir stellen euch gleich mal zu Beginn des Jahres die Dezember-Ausgabe der Brandnooz-Box vor. Sie traf schon vor Weihnachten bei uns ein. Aber wie ihr das kennt, hat man über Weihnachten die Familie im Haus und wenig Zeit – so auch bei uns.
Aber nun mit neuem Tatendrang wollen wir mal nach den Produkten schauen, die sich in der Box befanden.DSC_2503.JPG

  • Buitoni Crostino Vollkorn (1,99 €; 300 g – Launch September 2017)
    Crunchige extra dünne Brotscheiben aus ausgewählten Zutaten werden nach toskanischer Traditionsrezeptur langsam gebacken, bis sie ihre charakteristische Knusprigkeit erreicht haben. Der Geschmack soll perfekt mit Mozzarella und Prosciutto harmonieren. Wir werden sie demnächst mal mit diversen Varianten an Belag probieren. DSC_2505.JPG
  • Loacker Chocolat Fondente Dark Noir (1,09 €; 59 g – Launch April 2017)
    Doppelter Genuss für Schokoladenliebhaber: Die 3 knusprigen Waffelblättchen enthalten nicht nur 2 Schichten zartbitterer Schokoladencreme, sondern sind obendrein von feinster Zartbitterschokolade umhüllt.
    Uns schmecken bisher alle Produkte aus dem Hause Loacker. Ebenso überzeugte uns dieses Produkt vom Geschmack total. Die 59 g waren nur leider viel zu schnell verspeist. DSC_2504.JPG
  • Kinder Country (1,95 €; 9 x 23,5 g)
    Jeder kennt dieses Produkt und viele lieben es. Leider absolut keine Produkt-Neuheit. Wir mögen Kinder Country zwar sehr gerne, verstehen aber nicht, was sie in einer Lebensmittelbox zu suchen hat, die mit Neuheiten wirbt. DSC_2507.JPG
  • Reber Cafezeit Waffeltörtchen „Amarettini-Krokant“ und „Haselnuss“ (Ersatzprodukt für Alkohol; je Packung mit 2 Waffeltörtchen 3,20 €)
    Diese zwei kleinen Packungen mit jeweils 2 Waffeltörtchen haben wir als Ersatzprodukt für Pralinen bekommen, welche Alkohol enthalten hätten. Die Waffeltörtchen haben uns super gut geschmeckt. Da zwei kleine Dinger allerdings 3,20 € kosten, werden wir sie wohl nicht nach kaufen.DSC_2506.JPG
  • Nature Valley Crunchy „Oats & Honey“ (Ersatzprodukt für Bier; Preis ca. 0,99 €)
    Wir durften bereits bei einem ausgiebigen Produkttest die Müsli-Riegel von Nature Valley testen. Sie haben uns sowohl vom Geschmack als auch der Knusprigkeit überzeugt. Sie eignen sich prima für unterwegs und in einer Einzelpackung sind 2 Riegel enthalten. Man kann sie also auch prima teilen.DSC_2500.JPG
  • Chipsbox Organic Potato Chips „Smoked Paprika“ (Ersatzprodukt für Baileys; Preis ca. 2,99 €)
    Leider haben uns die Chips vom Geschmack so gar nicht überzeugt. Sie waren sehr schwach gewürzt, man hat die Paprika eigentlich gar nicht wahrgenommen. Es hat nur nach reiner Kartoffel geschmeckt. Die Gemüse-Stücke waren auch ziemlich geschmacksneutral. Wir würden diese Chips auf keinen Fall nach kaufen, und schon gar nicht für den hohen Preis, da in einer Box nur 80 g enthalten waren.DSC_2501.JPG
  • Dr. Oetker 4 kleine Marzipankuchen (1,79 €; 4 x 35 g – Launch März 2016)
    Leider keine Produkt-Neuheit, allerdings sind die kleinen Kuchen von Dr. Oetker sehr lecker, vorallem die Geschmacksrichtung Marzipan gefällt uns richtig gut. Was uns allerdings ein wenig irritiert hat, dass andere Blogger die Kuchen noch originalverpackt in der Umverpackung bekommen haben und unsere bereits ausgepackt waren. Aber das tut dem Geschmack ja keinen Abbruch. Den Kuchen werden wir für den Notfall bestimmt häufiger mal im Schrank haben, da er echt köstlich und schön saftig war.DSC_2502.JPG
  • Vio Bio Limo leicht „Apfel-Brombeere“ (1,09 €; 0,5 l – Launch ???)
    Ebenfalls keine Produkt-Neuheit. So leicht geht Erfrischung – nur leicht gesüßt, enthält nur max. 4,1 g Zucker / 100 ml. Es gibt diese Limo in drei Sorten: Zitrone-Limette-Minze, Orange-Mango-Passionsfrucht und Apfel-Brombeere. Wir haben die letzte Sorte erhalten.
    Die Limo war erfrischend und hat schön fruchtig geschmeckt.

dsc_25091.jpg

Fazit: Die Box hat einen Warenwert von 18,29 € zzgl. Pfand. Leider befanden sich fast gar keine Produkt-Neuheiten in der Box. Bis auf das Loacker-Produkt und die Vollkorn-Crostino waren alle Produkte schon älter. Klar waren auch sehr leckere Produkte vorhanden, wie die Marzipankuchen und die Vio Limo. Allerdings freuen wir uns ja eigentlich darauf, dass wir neue Produkte kennenlernen. Außerdem dachten wir eigentlich, dass die Box im Dezember irgendwie etwas weihnachtlicher daher kommt… Ein Weihnachtsmann oder andere Weihnachtsschokolade oder irgendwelche Plätzchen oder Lebkuchen hätten dem ganzen doch eigentlich etwas schönes gegeben. Deswegen fanden wir die Box in diesem Monat leider etwas enttäuschend.

Veröffentlicht unter Brandnooz-Box | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Rückblick XXIX– 101 Dinge in 1001 Tagen

Wieder ist ein Monat vergangen und die Ergebnisse des Monats wollen aufgelistet werden. Auch in diesem Monat habe ich es gar nicht geschafft, den Beitrag für den letzten Tag fertig zu stellen. Aber auch diesen Monat heißt es besser spät als nie 😉 So will ich euch nun berichten, was sich im Oktober an dieser Liste getan hat.

Welche Punkte konnte ich zumindest schon mal neu anfangen? 
Welche Punkte konnte ich in diesem Monat abhaken/erledigen??
Unter diesen zwei kleinen Auflistungen findet ihr das Große & Ganze. In der vollständigen Liste sind dann alle bereits angefangenen & alle erledigten Punkte aufgelistet (natürlich auch noch alle die offen sind).

Im Dezember angefangen:
12.
10 neue/bisher unbekannte Bars/Restaurants/Lokals besuchen (6/10)
[29.08.15 -ALEX, 04.02.2016 LeBuffet im Karstadt; 14.02.2016 LaTaverna; 11.06.2016 Warndtperle, 05.07.2017 Tina’s Imbissstube; 20.12.17 Cafe im 4tel Saarbrücken]
66. Jedes Quartal einen Kuchen backen (10/11) [08-10/15 Zucchini-Kuchen, 11/15-01/16 Nuss-Baisertorte, 02-04/16 Schokotorte, 05-07/16 Zitronenkuchen, 08-10/16 Mohnkuchen, 11/16-01/17 Bananenbrot (süß daher Kuchen), 02/17-04/17 Schoko-Orangen-Kuchen, 05/17-07/17 Apfel-Haferflocken-Kuchen, 08/17-10/17 Zwei Geburtstagstorten, 11/17-01/18 Apfelkuchen für Geburtstag von Andreas]
88. 
Jeden Monat 20 € auf einem Konto anlegen (29/33)
94. Jeden Monat von 101 Dinge in 1001 Tagen berichten (29/33) [Aktuell geschehen!]
96. Für jeden erfüllten Punkt 5,- € in eine Spardose (44/101)
97. 
Für jeden unerfüllten Punkt 10,- € in eine Spardose (13/101)

Im Dezember erledigt:
19. Jährlich über Weihnachtsmärkte schlendern [23.12.2015, 10.12.2016; 20.12.2017] (3/3)
35.
Einen Schneemann im Garten bauen [Am 01.12.2017 zusammen mit den Zwillingen]
57. Jedes Jahr einen echten Tannenbaum ins Wohnzimmer stellen (3/3)
59.
Einen Kalender gestalten [Oktober 2017 angefangen – Weihnachtsgeschenke der Großeltern, Dezember 2017 vollendet]


Im Dezember von der Liste gestrichen:
72. Ein Kochbuch zusammenstellen [Keine Zeit]
73. Kochbuch an einen Verleger schicken [Keine Zeit]

Im Dezember hat sich doch noch mal so einiges getan. So wanderten weitere 20 € für erledigte Punkte in die Spardose und 20 € für gestrichene Punkte.
Ich werde mich im Januar 2018 noch mal hinsetzen und noch mal durch gucken, welche Punkte ich bis Ende April gar nicht mehr schaffe und dann raus streiche. Außerdem möchte ich dann auch langsam anfangen, noch mal eine neue Liste zu schreiben. Denn ich hatte Spaß daran. Einige von euch hat es ja auch motiviert, so dass sie angefangen haben und wieder andere hatten Freude daran, zu schauen, wie es bei mir voran geht. Es geht nun also auf den Endspurt dieser Liste zu. Nur noch 4 Monate! Mehr als die Hälfte dieser Liste ist mittlerweile gestrichen.

 


Fernweh :
1. Kurztrip nach Paris
2. Eifelturm besichtigen
3. Kurztrip nach Belgien/Brügge [Brügge ist es nicht geworden, dafür aber Antwerpen. Somit ist der Kurztrip nach Belgien abgehackt – 14.05. bis 16.05.2016]
4. Kurztrip nach Luxemburg
5. Spaziergang an der Mosel/den Weinbergen
6. Nach London fliegen [Werden wir bis zum Ende dieser Liste einfach nicht mehr schaffen]
7. Nach Holland ans Meer fahren
8. Kurztrip nach Rom und/oder Venedig
9. Fünf weitere Städte besuchen in denen ich vorher noch nie war (2/5) [12.09.2015 – Stuttgart; 14.05.-16.05.2016 – Antwerpen]

Freizeit :
10. Nach Stuttgart fahren, Freunde besuchen [12.09.2015]
11. 20 x ins Kino gehen (9/20)
[19.09.2015 Sinister 2; 26.09.2015 The Visit; 17.10.2015 Hotel Transilvanien 2; 02.01.2016 Gut zu Vögeln; 08.01.2016 Vorherseher; 23.01.2016 Unknown User, 05.02.2016 Ride Along 2; 14.03.2016 Eddie the Eagle; 04.06.2016 The Nice Guys]
12. 10 neue/bisher unbekannte Bars/Restaurants/Lokals besuchen (6/10)
[29.08.15 -ALEX, 04.02.2016 LeBuffet im Karstadt; 14.02.2016 LaTaverna; 11.06.2016 Warndtperle, 05.07.2017 Tina’s Imbissstube; 20.12.17 Cafe im 4tel Saarbrücken]
13. In einen Zoo gehen (1/1) [15.05.2016 Zoo in Antwerpen]
14. Schlossberghöhlen besichtigen
15. Flohmärkte besuchen (3/3) [Am 15.08.15; 04.06.2016, 09.04.2017]
16. In einen Freizeitpark fahren (0/1)
17. Schlittschuhlaufen gehen
18. Meinen 25. Geburtstag schön feiern [11.12.2016 aber nur mit der Familie]
19. Jährlich über Weihnachtsmärkte schlendern [23.12.2015, 10.12.2016; 20.12.2017] (3/3)
20. Meine Mutter jedes Jahr besuchen (3/3) [Ich hake den Punkt mal ab, ich bin zwar nicht zu meiner Mutter gefahren, die Strecke ist zu weit mit den Zwillingen. Aber sie ist alle 8-12 Wochen hier bei uns. Wir genießen die Zeit.]
21. Eine Autorenlesung besuchen
22. Billard spielen gehen
23. Flussfahrt mit dem Schiff machen

Haus & Garten :
24. Jedes Jahr Sonnenblumen pflanzen (1/3)
25. Wassermelonen anpflanzen
26. neue Basilikumsorte kaufen [Zitronenbasilikum und Thai-Basilikum]
27. Einen Wildblumenstrauß pflücken
28. Sichtschutzzäune für die Pergola kaufen und aufstellen
29. Solar-Lampion-LED-Ketten für die Pergola kaufen und anbringen
30. Gästezimmer (zukünftiges Kinderzimmer) renovieren [20.02.16 angefangen Tapete abzureißen; 20.06.2016 Vorbereitungen für neue Elektroleitungen abgeschlossen; 19.07.2016 Es wurde tapeziert; 25.-27.07.2016 Dielenboden wurde abgeschliffen = Nun kann das Kinderzimmer eingerichtet werden]
31. Büro renovieren [Aufgeschoben bis Sommer 2019]
32. Winterbalkon reparieren und renovieren [Aufgeschoben bis Sommer 2019]
33. Kratzbrett für Katzen an der Ecke vom Gäste-WC montieren
34. Halbjährlich die Fenster putzen (5/6) [06.09.2015; 20.04.2016, 08/2016, 04/2017, 11/2017]
35. Einen Schneemann im Garten bauen [Am 01.12.2017 zusammen mit den Zwillingen]
36. Schlafzimmer nach oben verlegen [Angefangen 20.11.15 – Am 04.12.2015 beendet]
37. Garage aufräumen [Angefangen 14.11.15; Seit dem 04.01.2016 erledigt – Auto passt wieder rein]
38. Meine 6 Orchideen umtopfen (0/6)
39. Vorratsraum aufräumen und sortieren [17.01.2016 – Platz für neue Vorräte ist vorhanden]
40. Drei neue Gemüsesorten anpflanzen, die bisher nicht in meinem Garten waren (2/3) [Kohlrabi, Brokkoli]

Wissen & Bildung :
41. Englisch auffrischen [Wir haben eine Amerikanerin 20 Tage im Haus, in Belgien viel angewendet, denke damit zeigte sich, dass ich wieder einiges an Englisch im Kopf habe]
42. Ein englisches Buch lesen (1/1) [Das Buch „Murder next door“ halb gelesen]
43. 5 Bücher lesen, die keine Thriller sind (1/5)
[Vorgenommen:
43 – 1) Lebensgeschichte des Grafen (Unheilig),
43 – 2) Biografie HaPe Kerkeling (erledigt 08/16),
43 – 3) Biografie Harald Glöckler]
44. 3 Museen besuchen (0/3)
45. 3 Personen nach ihrem Lieblingsbuch fragen und dieses lesen (0/3)
46. Sebastian Fitzek Sammlung vervollständigen [Die vier fehlenden Bücher habe ich Ende Oktober gekauft. Am 25.10. ist ein neues heraus gekommen, das will meine Schwester mir aber zu Weihnachten schenken. Also Sammlung vorerst vollständig.]

DIY & Kreatives :
47. 5 Karten/Einladungen für verschiedene Anlässe basteln (6/5)[Geburtstagskarte Bruder, Geburtstagskarte Schwester, 4 Weihnachtskarten]
48. 10 Postkarten verschicken (10/10) [3 Postkarten aus dem Urlaub in Side verschickt, 5 Weihnachtskarten in 2015 verschickt, weitere Weihnachtskarten in 2016 verschickt]
49. mindestens einen Schal stricken (1/1) [Schal ist angefangen, 13.12.2015 Schal fertig gestellt]
50. eine Motivmütze häkeln (0/1)
51. Fotobuch über Hochzeit erstellen [Am 22.07.2016 abgeholt]
52. Fotobuch über Urlaub erstellen [erledigt]
53. Fotos auf dem Laptop sortieren [erledigt]
54. Aus den auf dem Laptop sortierten Fotos, ein Fotobuch erstellen [Anfang Juni erstellt und am 06.06.2016 erhalten]
55. Projekt „Patchwork-Decke“ fertig stellen (Ja endlich nach, ich glaube, zwei Jahren ist die Decke endlich fertig)
56. An Weihnachten auch den Balkon dekorieren (3/3)
57. Jedes Jahr einen echten Tannenbaum ins Wohnzimmer stellen (3/3)
58. Nähen lernen [Nähmaschine gekauft 17.09.2015; Kissen genäht – wird ein anderes Mal vorgestellt; Ich habe inzwischen ein paar kleine Projekte gestartet, bin zwar noch kein Meister, aber es wird. Aus dem Grund hake ich den Punkt jetzt mal ab.]
59. Einen Kalender gestalten [Oktober 2017 angefangen – Weihnachtsgeschenke der Großeltern, Dezember 2017 vollendet]
60. Armstulpen stricken
61. Mindestens 1 Acrylbild auf Leinwand malen (0/1)
62. Mindestens 5 DIY-Artikel bei Ebay einstellen (0/5)
63. Gewinn aus dem Verkauf von DIY-Artikeln anlegen
64. Einen Traumfänger übers Bett hängen [wurde zumindest schon mal gekauft; 08.07.2016 endlich auch aufgehangen]

Kochen & backen:
65. Regenbogentorte backen
66. Jedes Quartal einen Kuchen backen (10/11) [08-10/15 Zucchini-Kuchen, 11/15-01/16 Nuss-Baisertorte, 02-04/16 Schokotorte, 05-07/16 Zitronenkuchen, 08-10/16 Mohnkuchen, 11/16-01/17 Bananenbrot (süß daher Kuchen), 02/17-04/17 Schoko-Orangen-Kuchen, 05/17-07/17 Apfel-Haferflocken-Kuchen, 08/17-10/17 Zwei Geburtstagstorten, 11/17-01/18 Apfelkuchen für Geburtstag von Andreas]
67. Mindestens 5 verschiedene Sorten Muffins/Cupcakes backen (5/5) [Orangen-Möhren-Muffins; Schoko-Kirsch-Muffins, Bunte Frühstücks-Muffins, Kinder-Muffins ohne Mehl & Zucker, Mokka-Muffins]
68. Kräuter für den Winter konservieren [Petersilie]
69. Mit Andreas 3 x frühstücken gehen (3/3) [29.08.15 – ALEX; 04.02.2016 LeBuffet Karstadt; 13.07.2016 – Globus Restaurant]
70. Plätzchen backen (saarländische Zimtwaffeln 10/16)
715 verschiedene Eissorten selber herstellen (2/5) [Orangensorbet, Bananen-Nicecream]
72. Ein Kochbuch zusammenstellen [Keine Zeit]
73. Kochbuch an einen Verleger schicken [Keine Zeit]
74. 5 neue Früchte (Obst oder Gemüse) probieren (1/5) [Kaki probiert 21.01.2016]

Sport & Gesundheit:
75. 15 x je eine Woche auf Süßigkeiten/Schokolade verzichten (0/15) [Komplette Wochen verzichten geht einfach gar nicht 😀 Deswegen direkt komplett gestrichen und 10 € in die Spardose gezahlt]
76. Mindestens einen weiteren Zumbakurs belegen (1/1)
77. Yoga oder Pilates über Youtube austesten (3/3) [30 Minuten Yoga über die Wii 16.01.2016; Nochmal über die Wii Yoga gemacht 03/17; Und ein 3. Mal an der Wii Yoga gemacht 06/2017]
78. 58 Kilo erreichen und halten
79. Entweder 3 Radtouren machen oder eine Gesamtlänge von über 30km (0/3 oder 0/30)
80. Regelmäßig zum Zahnarzt gehen (2/3) [14.06.2016, 31.07.2017]
81. Zwei Mal Blutspenden gehen (0/2)
82. Insgesamt an 20 Tage Saftfasten (0/20)

Organisation, Kleidung & Ordnung :
83. Kleiderschrank ausmisten [Geschehen als Schlafzimmer hochverlegt wurde]
84. Noch gute Kleidung bei Kleiderkreisel verkaufen [Kleidung reingestellt – 03.12.2015; Anfang Februar Kleid verkauft]
85. Auto ein Mal im Jahr innen reinigen (0/3)
86. Schuhe aussortieren [Schuhe bei Kleiderkreisel reingestellt – 03.12.2015, Verkauft 09/16]
87. Mindestens 2 paar neue/vernünftige Schuhe kaufen (2/2)
88. Jeden Monat 20 € auf einem Konto anlegen (29/33)
89. 5 Leute von dieser Liste/Idee überzeugen [Wenn ihr durch mich darauf gekommen seid, dann gebt doch bitte kurz Bescheid.] (3/5)
90. In 2016 heiraten [Aufgebot beim Standesamt für den 11.06.2016 aufgegeben; Am 11.06.2016 haben wir geheiratet]
91. Neue Wohnzimmerschrankwand kaufen [März/April 2016 gekauft und aufgebaut]
92. 80 Follower auf meinem Blog haben (147/80)


93. Zum zweiten Blog-Geburtstag eine Verlosung/Gewinnspiel veranstalten [War Anfang Dezember 2016, aber Aufgrund der Zwillinge voll verpennt]
94. Jeden Monat von 101 Dinge in 1001 Tagen berichten (29/33)
95. Über AirBnb 300,- € verdienen (300/300)

Sonstiges :
96. Für jeden erfüllten Punkt 5,- € in eine Spardose (44/101)
97. Für jeden unerfüllten Punkt 10,- € in eine Spardose (13/101)
98. Eine schöne Spardose für diesen Zweck kaufen
99. Mit dem Geld ein Wellnesswochenende verbringen
100. Eine neue Liste schreiben
101. Erfahrungsbericht zu 101-Dinge-Liste schreiben

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

14. Woche mit Kleinkind-Zwillingen

Sonntag: Am Sonntag war auch gleichzeitig Heilig Abend. Am Vormittag haben wir nochmal alles auf Vordermann gebracht. Während des Mittagsschlaf von Finn und Viktoria haben wir uns dann auch ein wenig chic gemacht. Gegen 14 Uhr trafen dann auch meine Mama und meine Schwester ein. Bescherung war für 16 Uhr geplant, da die Kinder ja um 18 Uhr schon im Bett landen. Bis zur Bescherung wurde natürlich viel gespielt, während ich für das Essen am Abend einige Vorbereitungen traf. Nachdem meine Kinder am Nachmittag noch eine Kleinigkeit gegessen haben, wurden die Geschenke ausgepackt. Mein Mann und ich haben von meinen Geschwistern ein Buch über verschiedene Burger mit einer Burgerpresse bekommen und einen Kinogutschein. Von meiner Mama gab es in diesem Jahr Geld (war so gewünscht, da ich mir eine Fitbit von dem Geld geholt habe und mein Mann noch einiges an teurerem Werkzeug kaufen will). Aber meine Mama bedachte uns natürlich noch mit einem Kalender und Schokolade. Die Kinder haben jeder ein Buch mit Magneten von meiner Schwester bekommen. Mein Bruder schenkte große Kissen/ Sitzkissen. Ich muss euch die mal fotografieren und demnächst zeigen. Das eine ist ein Schaf und das andere ein Bär. Total kuschelig und riesig. Die Kinder haben sie direkt geliebt. Von meiner Mama gab es ein wenig Kleidung, Quetschbeutel, Fruchtriegel und noch etwas Geld für weitere Anschaffungen. Als die Kinder dann um 18 Uhr hundemüde ins Bett gefallen sind, gab es für uns Raclette. Alles ganz gemütlich mit dem ein oder anderem Glas Wein und Sekt.

Montag: Der Tag begann mal wieder recht früh gegen 7 Uhr. Was aber auch nicht verkehrt war, denn gegen 13 Uhr sollten die Schwiegereltern zum Mittagessen kommen. Diese trafen schon um 12:15 Uhr bei uns ein. Von Uhrzeiten halten sie irgendwie nicht immer was -.-‚ Immerhin kamen sie am Geburtstag der Zwillinge eine Stunde zu spät. Außerdem sollte es die Geschenke eigentlich erst nachdem Essen geben, damit die Kinder überhaupt was essen. Naja so gab es die Geschenke natürlich vorab, weil sie ja so früh da waren. Gut, die Kinder haben dann gegen 13 Uhr wenigstens halbwegs vernünftig gegessen. Wir hatten dann einen sehr gemütlichen Nachmittag. Die Kinder sind schon um 17:30 Uhr im Bett verschwunden. Wir haben es uns dann noch auf dem Sofa mit meiner Familie gemütlich gemacht und den Film „Kein Sex ist auch keine Lösung“ geguckt. Der Film ist ganz okay, ein wenig witzig mit einer lockeren Liebesgeschichte. Genau das richtige für einen gemütlichen Abend.

Dienstag: Zweiter Weihnachtstag. Bei uns ganz unspektakulär. Unsere Familie ist klein, der Bruder meines Mannes schon verplant. Keine Ahnung wann wir den sehen, immer recht selten. Die Paten der Kinder sind auch für andere Tage geplant, bzw mein Bruder ist ja schon da. Die Patentante von Finn und der Patenonkel von Viktoria kommen am 30.12. und die Patentante von Viktoria hat ein Paket geschickt. Leider ist München eben nicht gleich um die Ecke. So haben wir Mittags einen ausgiebigen Spaziergang bei ziemlicher Kälte gemacht, den die Kinder beide im Kinderwagen verschlafen haben. Am Nachmittag hat Viktoria dann hohes Fieber (39,9) bekommen. Beide sind schon wieder seit zwei Tagen viel am Husten. Die Nächte sind auch sehr durchwachsen. Bei der Temperatur gab es für Viktoria dann aber ein Fieberzäpfchen.
Am Abend haben wir uns dann noch mal essen bestellt. Der letzte Abend mit meiner Familie bevor sie wieder abreisen, weil meine Mum am 28.12 wieder arbeiten muss. Nach dem Essen haben wir noch den Film „Maleficent“ geguckt. Eine andere Sichtweise von Dornröschen. Ich wollte ihn damals schon im Kino gucken. Mein Mann eher nicht 😀 Naja jetzt haben wir ihn über Sky geguckt 🙂 Ich fand ihn toll!

Mittwoch: Meine Familie ist nach dem Frühstück gegen 8:30 Uhr schon gefahren. Sie haben auch einen weiten Weg und an so einem Tag wird ja auch viel los sein auf den Straßen. Sie sollten tatsächlich auch sehr lange unterwegs sein. Nicht wie geplant nur 7 Stunden. Nein sie waren ganze 11 Stunden unterwegs.
Da Viktoria auch morgens immer noch 39 Grad Fieber hatte, haben wir bei der Kinderärztin angerufen. Diese hat natürlich Urlaub. Also den Vertreter angerufen. Wir sollen um 10:50 Uhr da sein. Um 11:05 Uhr waren wir dann auch schon dran, was ich echt super fand. Diagnose Bakterielle Infektion, Husten löst sich nicht und der Entzündungswert im Blut sei bei Viktoria auch schon so hoch, dass direkt zu Antibiotika geraten wird – na toll. Einzig gute Nachricht – bei Finn ist der Wert noch niedrig, er kann aufs Antibiotika noch verzichten.
Wir also mit diversen Rezepten und schon 3 Portionen Cortisonsaft für den „Notfall“ die Praxis verlassen.
Viktoria soll nun 3 x täglich den Saft mit Antibiotika, 3 x täglich Salbubronch (Hustenlöser), 3 x täglich Nasentropfen und abends 1 Fieberzäpfchen (wenn Temperatur über 39 ist) bekommen… Volles Program.
Finn bekommt 3 x täglich den Hustenlöser und die Nasentropfen. Fieber hat er zum Glück noch keins.
Der Cortisonsaft für den Notfall ist, wenn die Kinder durch den Husten nachts gar nicht mehr zur Ruhe kommen können. Damit wir nicht den Notarzt anrufen müssen oder gar ins Krankenhaus fahren. Wir hoffen, dass wir ihn nicht brauchen, haben ihn aber zur Not nun im Haus.
Wir sind dann noch kurz ins Schuhgeschäft gefahren und haben Finn die ersten richtigen Schuhe gekauft, da er ja nun schon über 2 Monate frei läuft – mein großer Schatz.
Am Nachmittag schliefen beide Kinder viel. Man merkt, dass sie nicht fit sind. Die ganzen Medikamente zu geben, ist auch alles andere als leicht und das Fieber bei Viktoria stieg auch schon wieder auf über 39 Grad. Abends fielen beide schon um 17:40 Uhr ins Bett.

Donnerstag: Nach einer sehr unruhigen Nacht folgte ein recht ruhiger Tag. Ich habe lediglich ein paar Besorgungen im Rossmann gemacht, während der Papa in der Zeit des Mittagsschlafs aufgepasst hat. Ansonsten haben wir am Donnerstag nur viel auf der Couch gekuschelt, auf viel mehr hatten meine zwei kranken Babys keine Lust.

Freitag: Ich durfte nach einer schrecklichen Nacht länger im Bett liegen und etwas Schlaf nachholen. Mein Mann ist gegen 7 Uhr mit den Kindern aufgestanden. Ich war nachts öfter als stündlich unten im Kinderzimmer. Ich habe dann noch bis kurz nach 9 Uhr etwas Schlaf nachgeholt 😀 Gegen Mittag war mein Mann 2 Stunden unterwegs bei seinem Bruder im Haus helfen. Am Abend war er dann noch mit Freunden Billiard spielen, während ich Zuhause blieb.

Samstag: Für heute stehen wieder ein paar Sachen an. Gleich werde ich los fahren und den Wocheneinkauf erledigen. Wenn ich Zuhause bin wird der Einkauf erstmal verräumt. Dann gemeinsam gefrühstückt und dann steht auch bald schon wieder der Schlaf der Kinder an. Bis zum Nachmittag will ich dann noch etwas aufräumen, denn die Patentante von Finn und der Patenonkel von Viktoria wollen zum Kaffee vorbeikommen und noch die Weihnachtsgeschenke bringen. So ich mach mich dann mal los, wird bestimmt im Laden wieder voll sein… *Augen-verdreh* Es stehen ja zwei Feiertage an 😀 Bis nächste Woche dann ihr Lieben!

Rutscht gut ins neue Jahr!!!

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

13. Woche mit Kleinkind-Zwillingen 

Sonntag: Nach dem schönen Tag mit Freunden ließen wir es am Sonntag etwas ruhiger angehen. Viel kuscheln und viel Familienzeit. Hier noch ein paar Bilder für euch. 

Montag: Der Montag stand ganz im Zeichen von Hausputz. Nachdem die Küche dann sauber war und das Wohnzimmer halbwegs aufgeräumt wurde, stand der Nachmittag dann im Zeichen von kuscheln und Geschichten vorlesen.

Dienstag: Am Dienstag wurde unser Tannenbaum geliefert. Schon das dritte Jahr in Folge haben wir bei Weihnachtsbaum-Guru bestellt und sind zufrieden. Geschmückt wird er vermutlich Freitag zusammen mit meinem Bruder. In diesem Jahr nicht allzu früh, damit die Kinder ihn nicht umwerfen oder abschmücken.

Mittwoch: Am Vormittag waren wir in der Krabbelgruppe. Hier wurde bei Keksen und der Weihnachtsgeschichte der letzte Krabbelgruppenvormittag des Jahres gemeinsam genossen. Leider ist mir dann zum Ende hin der Reißverschluss meines einen Schuhs kaputt gegangen 😥 mal gucken was der Schuhmacher Samstag sagt, vielleicht lohnt es sich ja, den Reißverschluss zu reparieren.

Donnerstag: Den Vormittag haben wir bei einer lieben Freundin verbracht, die ebenfalls Zwillinge hat. Sie hat von uns Tee von TeeFee, Schokolade und Sekt bekommen um etwas in Weihnachtsstimmung zu kommen. Die Liebe hatte auch an uns gedacht, so bekamen die Zwillinge Frucht-Quetschbeutel und Fruchtriegel. Für mich gab es so eine Art Schoko-Crossies mit Spekulatiusgeschmack und ein Parfum. Wir hatten einen sehr netten Vormittag. Danach ging es noch kurz zum Rossmann neue Trinklernflaschen für die Kinder kaufen und das letzte Weihnachtsgeschenk wurde auch noch besorgt.

Freitag: Die Nacht war mal wieder extrem schlecht. Sodass die Kinder auch den Vormittag über sehr schlecht gelaunt waren und ich zu nichts kam. Während des Mittagsschlafs wurden die Geschenke eingepackt. Am Nachmittag hat mein Mann dann meinen Bruder abgeholt. Der bleibt nun bis zum 27.12 😍 was freue ich mich auf die Zeit mit der Familie. Das ist wirklich das wichtigste an Feiertagen – die Zeit mit der Familie genießen. Am Abend wurde dann noch der Weihnachtsbaum aufgestellt und angefangen geschmückt zu werden.

Samstag: So nun ist es 7 Uhr. Ich warte darauf, dass die Kinder jeden Moment wach werden. Pünktlich um Acht stürze ich mich in den Trubel und erledige noch den Großeinkauf. Ja so verrückt bin ich.
So wünsche euch ein frohes Fest und besinnliche Tage mit euren Liebsten!!! 

Veröffentlicht unter Familie | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Melitta BellaCrema – Teil II

So nun ist das Testpaket einige Tage bei uns im Haus. Einen etwas ausführlicheren Text zum Kaffee-Wissen im Allgemeinen findet ihr in dem ersten Beitrag zu diesem Produkttest. Zu dem Beitrag gelangt ihr >>hier<<.

Nun noch ein paar Infos zu den drei weiteren Sorten, die sich in dem Testpaket befunden haben.

DSC_2242.JPG

Die mildeste Sorte: BellaCrema „Speziale“:
Für die Sorte „Speziale“ werden den Arabica-Bohnen über eine sanfte Röstung ein mildes Aroma und ein leichter Charakter entlockt, der von zarten hellgoldenen Crema gekrönt wird. Durch den geringen Säureanteil ist er auch die ideale Grundlage für verführerische Kaffee-Milch-Spezialitäten.

Die goldene Mitte: BellaCrema „laCrema“:
Die mittlere Röstung verleiht der Sorte „laCrema“ ihren vollmundigen Geschmack und den ausgewogenen Körper. Schon die zarte, goldbraune Crema gibt einen ersten Vorgeschmack auf das unverfälschte Kaffee-Aroma und ist ein echter Genuss.

Der kräftige Genuss: BellaCrema „Espresso“:
Die espressotypische Röstung sorgt für einen kräftigen Körper mit intensiv-würzigem Geschmack. Ob als Espresso oder als kräftiger Kaffee – das reiche Aroma ist ein Genuss, der von einer feinen karamellfarbenen Crema vollendet wird.

Jahr für Jahr können sich Kaffee-Liebhaber auf ein neues, ganz besonderes Geschmackserlebnis von Melitta freuen: Die BellaCrema Selection des Jahres.
Für diese Sonder-Edition wählen die Kaffee-Experten von Melitta immer ganz besondere Bohnen aus bestimmten Anbaugebieten aus. Denn ähnlich wie beim Wein bestimmen verschiedene Sorten und Anbaugebiete den Geschmack des Kaffees. Die Selection des Jahres 2018 basiert auf den Solombra Bohnen. Sie haben von Natur aus eine leichte Süße und entfalten ein weiches Aroma, das an Karamell erinnert.

Die Solombra Bohne wächst in Honduras, in einem kleinen Land zwischen Karibik und Pazifik. Die Bohnen reifen unter idealen Bedingungen langsam heran. Verwöhnt von der Sonne, aber gut geschützt durch schattenspendende Bäume gedeihen sie in Höhenlagen von 1400 bis 1700 Meter ü.NN. So entwickeln sie ihre besonderen Aromen. Die Aromen werden jedoch erst durch die perfekt abgestimmte Röstung von Melitta voll entfaltet und bieten jedem Kaffeegenießer einen besonderen Genussmoment.

DSC_2240.JPG

Fazit: Die Sorte BellaCrema „Speziale“ hat wirklich einen sehr milden und angenehmen Geschmack und hat mir persönlich im Latte Macchiato am Besten geschmeckt. Mir schmeckt ganz oft Kaffee zu bitter, was bei dieser Sorte aber überhaupt nicht der Fall ist. Sie schmeckt richtig cremig und angenehm.


Die BellaCrema Selection des Jahres 2018 hat auch in unseren Augen einen recht milden Geschmack. Ich bin eigentlich ein absoluter Karamellfan und habe mich schon sehr gefreut, dass der Kaffee ein Karamellaroma haben soll. Leider hat niemand von uns und unseren Freunden dieses Karamellaroma wahrnehmen können. Also entweder ist es viel zu schwach oder wir haben einfach nicht genug ausgeprägte Geschmacksnerven. Aber dennoch ist der Kaffee sehr lecker, sowohl pur als auch in leckerem Latte Macchiato 🙂


Die Sorte „LaCrema“ ist auch noch relativ angenehm im Geschmack. Aber durch den schon etwas höhren Säuregehalt kommt diese Bitterkeit, die mir nicht schmeckt schon etwas mehr zur Geltung. Allerdings schmeckt er meinem Mann als Purer Kaffee gut. Nicht zu stark aber mit einer feinen Crema.


Die Sorte „Espresso“ ist wirklich wesentlich stärker als die beiden anderen Sorten. Wir sind keine wirklichen Espresso trinker. In einem Moccachino, also mit Milch und flüssiger Schokolade ergibt dieser Kaffee für mich ein richtig tolles wärmendes Getränk, aber pur ist diese Sorte einfach nicht unser Fall.


Aber wie Melitta sagt, es gibt unterschiedliche Kaffeeliebhaber und für die verschiedenen Geschmäcker gibt es ja verschiedene Sorten.

Danke für das tolle Testpaket. Danke, dass wir daran teilnehmen durften. Es war sehr leckerer Kaffee und viele durften probieren.

Veröffentlicht unter Produkttest | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen