38. Woche mit Zwillingen 

Samstag: Der Tag beginnt schon um sechs Uhr, wie eigentlich immer. Die Nacht war unruhig. Sowohl Finn (wie immer), als auch Viktoria wurden je zweimal wach und wollten etwas getröstet werden. Ich hoffe, dass es bei Viktoria eine Ausnahme war. Wir werden es sehen. Der Vormittag wo 

.. ar auch im ganzen ziemlich anstrengend. Beide waren gut quängelig. Ich glaube wir erreichen nun langsam das Ende des Schubs – ich hoffe es 🙈😂 Beide lassen sich aktuell überhaupt nicht gerne wickeln, denn still liegen ist ja richtig doof. Es ist regelrecht ein Kampf alleine schon die Windel zu wechseln ohne das die Zwerge vom Wickeltisch fallen 😱 aber Anziehen danach geht ja gar nicht, das verlegen wir aktuell immer auf den Boden. Mittags gab es dann Linsen-Brokkoli-Bratlinge für die Zwillinge. Etwas später – also nach einem Nickerchen – sind wir dann zusammen mit dem Papa in den Garten gegangen. Dort hat dieser dann für uns Erwachsenen den Grill angeschmissen. Solange das alles dauerte, habe ich mit den Kindern auf der Wiese gespielt. Nachdem wir gegessen haben, wurde das Wetter noch genossen und um 17:30 Uhr sind wir dann wieder ins Haus, denn um 18 Uhr ging es für die Zwillinge wie immer ins Bett. 

Sonntag: Die Nacht war wieder entspannter, einmal Finn füttern um 01:20 Uhr und einmal Schnuller richten um 3:30 Uhr. Aufgestanden sind wir dann um 6:15 Uhr, da Finn fit war. Viktoria ist um 6:30 Uhr aufgewacht, als Finn beim Wickeln und Umziehen zuviel Lärm veranstaltet hat. Warum ist er eigentlich der einzige der mit weniger Schlaf auskommt 😰 Da wir Hochzeitstag haben, habe ich meinen Mann ausschlafen lassen, während ich mit den Zwillingen gefrühstückt habe. Später hat er von mir ein Buch geschenkt bekommen, in das man an jedem Hochzeitstag etwas eintragen kann -rückblickend aufs vergangenene Jahr und was man sich für die Zukunft vorstellt. Außerdem ist bei jedem Jahr Platz für ein Foto. Ist bestimmt schön im Alter anzuschauen, wie man sich verändert hat, was die Hochs und Tiefs der Jahre waren und was man sich für die weiteren Jahre vorgestellt hat. Die größte Überraschung war aber, dass wir abends 2,5 Stunden Kinderfrei hatten 😉 Ich hab einen Tisch beim Italiener hier im Ort reserviert und Finn’s Patentante gebeten bei uns am Abend aufzupassen solange wir essen gehen. Das waren die ersten Stunden dir wir gemeinsam ohne Kinder verbracht haben. Es tat gut, aber vermisst haben wir die Würmer dennoch, auch wenn sie nur geschlafen haben. Achso und die Zeit zwischen Frühstück und Abendessen haben wir ganz entspannt im Schatten in unserem Garten verbracht, denn es waren urplötzlich 34 Grad am Sonntag. 

Montag: Ganz früh morgens ging es erstmal zum Kinderarzt, denn Finn hat ja seit ein paar Tagen einen doofen Ausschlag, aber es gab Entwarnung. Er hat lediglich ganz trockene Haut und wir sollen 2-3x täglich eincremen. Danach ging es flott heim, denn beide wollten was essen. Danach ging es dann auch schon weiter zum Babyfitness 😊 – Mensch hatten wir einen vollen Zeitplan 😅 Den Nachmittag haben wir dann gemütlich auf dem Fußboden spielend im Wohnzimmer verbracht. 

Dienstag: Es geschehen noch Wunder!!! Finn hat von 18:10 Uhr bis 5:20 Uhr komplett ohne Mux durchgeschlafen. Auch um 5:20 Uhr wollte er gar keine Flasche sondern nur seinen Schnuller, der ihm ausm Bett gefallen ist. So durfte Mama nochmal bis 6:20 Uhr weiter schlafen 👏 Vielleicht haben wir nun ja endlich den 9-Monats-Schub hinter uns – abwarten 😄😄😄 Dann sind wir aufgestanden, haben uns fertig für den Tag gemacht und gefrühstückt. Danach wurde dann um kurz nach acht der Papa geweckt. Als dieser aufgestanden ist und nach dem ersten Schluck Kaffee wieder über den Tassenrand schauen konnte, durfte er auf die Zwillinge aufpassen und ich bin einkaufen gefahren. Denn unser Kühlschrank war leer, da ich diesmal nicht am Montag zum Einkaufen kam (wegen oben genannten Kinderarztbesuch).  Nach 1,5 Stunden war ich dann wieder Zuhause. Es gab dann einen kleinen Plausch mit meiner Mutter am Telefon und nach dem zweiten Frühstück der Zwillinge und einem erneuten Wickeln musste ich mit Viktoria gegen 12 los zur Krankengymnastik. Nun hat sie davon 3 Wochen Pause, denn die gute Dame hat nun Sommerurlaub – es sei ihr gegönnt und Viktoria beschwert sich sicherlich nicht, denn Krankengymnastik wird wohl doch nie ihr Freund 😰😰😰 Als wir Zuhause waren, drückte der Papa mir einen hungrigen Finn in die Arme und sagte, er müsse sich schnell rasieren, er hat spontan noch ein Vorstellungsgespräch. Okay – ich Kind gefüttert und als er wieder runter kam nochmal nachgefragt. Es war nun 13:20 Uhr und um 14 Uhr hat er das Gespräch. Die Gespräche klappen super bei meinem Mann… Leider scheiterte es bisher bei den meisten Firmen an der Bezahlung. Die zwei Firmen mit unseren Vorstellungen vom Gehalt, haben sich leider für andere Bewerber entschieden. Aber wir geben nicht auf… Viktoria hat erstmal die ganze Hektik verschlafen. Denn direkt nach der Krankengymnastik (12:50 Uhr) ist sie eingeschlafen und war so fertig, dass sie erst um 14:10 Uhr wieder wach geworden ist. Als dann der Papa am Nachmittag wieder kam, wurde gegessen und dann noch das schöne Wetter im Garten genossen. 

Mittwoch: Eine zweite Nacht hat Finn von 18 Uhr bis 5 Uhr durchgeschlafen ohne Flasche. Um 5 hat er schon wieder den Schnuller ausm Bett geschmissen 😂🙈 aber dann wurde nochmal bis 6 Uhr geschlafen. Vielleicht haben wir jetzt bessere Nächte. Oder es ist nur die Ruhe vor dem Sturm, denn das zweite Zähnchen lässt sich schon erahnen 🙈🙈🙈 Naja wir werden es ja sehen. Vormittags haben wir im Haushalt bisschen klar Schiff gemacht und der Papa war Getränke kaufen. Danach wurde gemeinsam gegessen. Für Andreas und mich gab es überbackene Enchiladas 😍 die Zwillinge haben sich über Erdbeeren 🍓, Gurke und zuckerfreies Zwieback hergemacht. Danach wurde Mittagsschlaf gehalten und der Papa ist zum Vorstellungsgespräch gefahren – ja schon wieder 😅 es läuft ✔ Ich habe das Gefühl, dass sich nicht nur nachts das Schlafen verändert sondern auch tagsüber. Bisher wurde tagsüber immer alle 3 Stunden so 20-30 Minuten geschlafen. Mittlerweile gibt es nur noch 2 Schläfchen, zumindest war es heute nun schon den dritten Tag so. Das erste Schläfchen findet so ca 4 Stunden nach dem Aufstehen statt, also zwischen 10 und 11 Uhr. Finn schläft da 45-60 Minuten, Viktoria 40-45 Minuten. Und das zweite Schläfchen ist irgendwann am Nachmittag, bisher zwischen 13:30-14 Uhr und dann meist nochmal 40-50 Minuten. Danach wird erst abends um 18/18:15 Uhr wieder im Bett geschlafen. Mich stört das nicht. Im Gegenteil, weniger Schlaf tagsüber bedeutet eigentlich mehr Schlaf nachts 😂😅 am Nachmittag haben wir dann noch im Garten die Sonne genossen und die Schafe beobachtet. Am Abend wurde dann gebadet, da Finn Kopf voran in den Sandkasten geklettert ist 🙈

Donnerstag: Die Nacht endete eigentlich schon um 5 Uhr 🙈 da hat Finn wie auch schon die letzten zwei Nächte den Schnuller verloren. Warum immer um 5 Uhr?! Es fehlt doch nur eine Stunde bis auch Viktoria eh wach wird 😅 naja wird auch noch irgendwann kommen. Allerdings war er heute nach dem Schnuller geben etwas unruhig und erklärte dann um 5:30 Uhr die Nacht endgültig für beendet. Zum Frühstück gab es Haferflocken-Möhren-Kekse und Erdbeeren. Die zwei sind nämlich kleine Obstmonster. Obst in jeglicher Form wird direkt weg geatmet 😂🙈. Durch das frühe Aufstehen war der ganze Schlaf-Ess-Rythmus durcheinander 🙈 Naja passiert. Da es sehr warm war, wurde allgemein sehr viel geschlafen, alleine über eine Stunde am späten Vormittag im Schatten im Garten. Danach passierte in der Küche noch ein kleiner Unfall. Finn hat sich an der offenen Spülmaschine hochgezogen. Viktoria kreischte vor Freude, weil die Katze bei ihr war. Finn drehte sich deshalb um, ließ die Spülmaschine los und fiel dann rückwärts mit dem Kopf auf die Fliesen. Zum Glück war der Schrecken das schlimmste was passiert ist. Da hatten wir Glück. Am Nachmittag machten wir noch einen kleinen Spaziergang durchs Dorf und um 18:15 Uhr wurde schon geschlafen. 

Freitag: Nach drei Nächten durchschlafen, kam wieder eine Nacht in der Finn gerne eine Flasche wollte. Danach wurde bis 5:50 Uhr geschlafen. Vormittags hatte Andreas ein weiteres Vorstellungsgespräch, aber dort schon direkt gesagt bekommen, dass es wohl zuwenig Verdienst ist. Als Andreas dann um 14 Uhr los zur Arbeit ist, bin ich mit den Kindern zu der Mama ausm Babyfitness gefahren, die vorherige Woche bei uns war. Anfangs hatte Viktoria etwas schlechte Laune, dies änderte sich aber nach kurzer Zeit. Wir haben wieder einen netten Nachmittag verbracht. Auf dem Rückweg der eigentlich nur knapp 10-15 Minuten dauert, standen wir noch ein bisschen im Stau, sodass wir 35 Minuten gebraucht haben. Die Kinder waren so platt, dass es Zuhause gleich ins Kinderzimmer ging, wickeln, umziehen und noch ein bisschen kuscheln. Danach dann eine Flasche und um 18:15 Uhr waren sie beide im Land der Träume. 

Wir haben momentan richtig schönes Wetter – herzlich willkommen Sommer. Ich liebe es jede freie Minute mit den Zwillingen draußen zu verbringen. Sie wachsen so schnell und machen derzeit so viele Entwicklungssprünge. Finn zieht sich echt überall auf die Knie, was an sich aber ein ziemliches Unfallrisiko mit sich bringt, da er oft das Gleichgewicht noch nicht halte kann. Viktoria versucht es ihm nachzumachen, aber ein wenig Kraft im Rumpfbereich fehlt ihr noch. Aber es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis ich hier zwei Chaoten habe. Sitzen können beide immer noch nicht alleine. Von mir aus könnten sie das erstmal vor allem anderen lernen, das würde nämlich so einiges erleichtern. So nun ist also wieder eine Woche rum und ihr hattet einen Einblick in unseren Alltag, bis nächste Woche dann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 38. Woche mit Zwillingen 

  1. AnDi schreibt:

    Obstmonster! 😀 😀 😀

    Es läuft richtig gut bei Euch, da kann man nicht meckern! Und das mit dem Job wird auch noch klappen, gut Din will eben Weile haben! 😉
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s