27. Woche mit Zwillingen

Die Woche begann ja damit, dass auf Sonntag die Uhren umgestellt wurden. Statt um 6 Uhr aufzustehen, standen die Zwerge nun um 7 Uhr auf. Herrlich für uns 🙂
An dem Tag war aber irgendwie der Wurm drin. Beide waren trotz normalen Tagesablaufs irgendwie quängelig. Liegt das tatsächlich am Umstellen der Uhr? Ich kann es mir eigentlich nicht vorstellen, denn sie haben geschlafen wie immer und der Tagesablauf blieb auch der Gleiche… Naja wir werden sehen, wie es zukünftig wird.

Am Montag ging es dann wieder zum Babyfitness. Die Kinder haben bis 8 Uhr geschlafen. Ich wurde das erste Mal seit längerer Zeit vom Wecker geweckt. Beide waren bestens drauf und so kamen wir auch pünktlich um 9:30 Uhr aus dem Haus. Normal hat Viktoria beim Babyfitness schlechte Laune, wenn sie viel auf dem Bauch liegen soll. Aber im Gegenteil, ihr gefiel es diesmal richtig gut und Finn war der Querulant 😀
Nach dem Kurs bekam ich von der Kursleiterin noch 4 Kartons Klamotten für Finn für nur 20 € und es sind wahrhaftig schöne Sachen dabei. Da habe ich mal wieder voll das Schnäppchen gemacht 😉 Nun muss Finn nur noch wachsen, damit er auch in die Größe 74 rein passt 😀

Am Dienstag sind wir dann zusammen mit dem Papa im Globus (Supermarkt) gewesen. Dort waren wir nämlich zum Frühstück durch den Globus-Babyclub eingeladen. Für Mama und Papa gab es im Hauseigenen Restaurant Brötchen, Rührei, Wurst, Käse und diverse andere Leckereien. Für die Zwerge gab es bei Bedarf Gläschen (unsere waren aber noch satt) und zum Abschied bekam jedes Kind noch eine Geschenktüte. In jeder Tüte befand sich ein Wimmelbild-Buch, ein Schäfchen von Steiff, ein kleines Rezeptbuch für Kinder und so Aufkleber von Mond, Sternen und Schafen die im Dunkeln leuchten.
Am Nachmittag war ich dann noch mit den Zwillingen spazieren und der Papa war arbeiten.

Mittwoch war ich dann mit Viktoria mal wieder bei der Krankengymnastik während der Papa auf Finn aufgepasst hat. Der Papa ist dann um 14 Uhr zur Arbeit gefahren und wir sind bei dem tollen Wetter zwei Stunden spazieren gewesen.

Am Donnerstag sind wir vormittags nach einer sehr schlechten Nacht erstmal auf der Couch liegen geblieben. Als dann am Mittag die Sonne gut schien, sind wir zusammen mit dem Papa eine richtig große Runde spazieren gewesen. Erst zu den Schwiegereltern, dort haben wir dann noch Kleidung für die Zwerge abgeholt. Dann ging es weiter – immer schön bergauf bei 20 °C – da kamen wir gut ins Schwitzen mit Kinderwagen. Und dann weiter durch einen schattigen Wald um gut frische Luft zu tanken.

Am Freitag musste ich dann zusammen mit den Zwillingen und der Schwiegermutter zum Kinderarzt, da Finn ja Eisenmangel hat und der Wert durch eine Blutabnahme genauer bestimmt werden soll. Da der Papa Nachtschicht hatte und deswegen bis nachmittags schläft, kam zum Glück die Schwiegermutter mit. Denn vom Parkplatz bis zum Kinderarzt sind es ein paar 100 Meter und mit zwei Kindern in deren Babyschalen ist das ganz schön schwer. Ganze dreimal musste Finn gepickst werden. An den Händen wollte einfach kein Blut kommen, sodass die Ärztin dann am Kopf das Blut abnehmen musste. Da wurde mir im Magen ganz anders. Aber mein kleiner Prinz war ganz tapfer und hat wirklich erst geweint als sie am Kopf gepickst haben. So ein tapferer Bub. Von den Ergebnissen hören wir dann in der nächsten Woche.
Auch an diesem Nachmittag waren wir wieder mit dem Papa eine große Runde spazieren. Dieses tolle Wetter mussten wir ausnutzen, denn nun soll es wohl ein paar Tage wieder nicht ganz so schön werden.

Im Ganzen sind unsere Nächte momentan sehr schlecht. Finn schläft endlich wieder gut. Nun macht Viktoria nachts Terror… Wir bringen sie ins Bett und danach fängt sie alle 45-60 Minuten an im Schlaf tierisch zu schreien. Sie beruhigt sich erst wenn sie in meinem Arm liegt. Ganz großes Problem – es hilft wirklich nur mein Arm. Nicht der von Papa. Manche Nächte ging das nur bis 22/23 Uhr. Dann gab es meist gegen drei ein Fläschchen und bis sieben wurde nochmal geschlafen. Wir hatten nun aber auch schon zwei Nächte in denen das bis 4 Uhr ging 😦 Ich laufe daher auf der letzten Reserve und hoffe, dass die Nächte bald besser werden, denn wie gesagt, selbst wenn der Papa Zuhause ist und helfen will, bringt es nichts. Drückt uns die Daumen, dass diese Phase schnell vorbei ist….

Ach schon wieder eine Woche rum… Wie die Zeit vergeht 😦

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Familie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu 27. Woche mit Zwillingen

  1. AnDi schreibt:

    Ein Schäfchen von ? Nicht, dass wir neugierig wären… 😉

    Wir drücken die Daumen, dass die Nächte ganz bald wieder besser werden, denn Schlaf ist für alle unbedingt nötig!

    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

  2. Tigermama schreibt:

    Oje, ich schicke euch viel Kraft für die Nächte! Aber es sind alles nur Phasen und es kommen wieder bessere Nächte – versprochen 😉 und Mama ist einfach die beste! 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Sabrina schreibt:

      Danke. Bei finn war die Nacht vermutlich unruhig,weil da ein eckzahn kommt. Schneidezähne fehlen alle noch, aber der eckzahn ist schon mit der Spitze draußen 😱 hab ich heute entdeckt

      Gefällt mir

  3. Heiße Füße schreibt:

    Oje du arme! Hoffentlich wird es schnell besser. 🍀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s