Zwischenbericht Schwangerschaft

Ich weiß, es ist noch nicht Freitag. Aber da ich noch nicht weiß, ob ich Freitag überhaupt berichten kann, wollte ich euch heute kurz auf den neuesten Stand bringen.

Am Freitag hatte ich ja meinen letzten Kontrolltermin, als ich zum Arzt bin, hatte ich euch den letzten Wochenrückblick online gestellt.

Von den Laborwerten ist alles wie immer tip top. Allerdings ist mein Nierenstau jetzt beidseitig sogar zweiten Grades. Dazu kommen starke Schmerzen im Becken, weil die Kinder dort mittlerweile natürlich kräftig rein drücken. Und dann kommt noch als drittes hinzu, dass ich seit letzter Woche Mittwoch kräftig Probleme mit Wassereinlagerungen habe. Alles aber laut Ärztin relativ normal bei einer Zwillingsschwangerschaft.

Außerdem normal zum Zeitpunkt der Schwangerschaft, schließlich sind wir schon sehr weit gekommen und laut ihr kommen mehr wie 50% aller Zwillinge vor Beginn der 37. Woche. Wir gehören also zu den weniger als 50% die es doch weiter schaffen.
Da das Krankenhaus beim letzten Termin meinte, dass mit dem Frauenarzt besprochen werden sollte, wann die Einleitung der Geburt beginnen soll (irgendwann zwischen 37+0 und 39+0), fragten wir natürlich nach.
Meine Frauenärztin war über die Aussage etwas überrascht, da sie es bisher nur kannte, dass das Krankenhaus das entschied. Aber auf Grund der Aussage der Hebamme im Krankenhaus besprachen wir, dass einer Einleitung an 37+0 wegen meiner Beschwerden eigentlich nichts im Wege stehen sollte.

Noch am Freitag rief ich im Krankenhaus in der Anmeldung an. Die Dame dort war wieder anderer Meinung als die Hebamme. Sie könne ja nicht einfach auf Grund des Frauenarztes einen Termin zur Einleitung geben. Nein das wollte ich auch nicht, ich wollte ja erstmal einen Termin um alles zu besprechen. Diesen habe ich jetzt für Donnerstag den 22.09. bekommen.
Also am Donnerstag besprechen wir dort mit dem Arzt, ob am Freitag die Geburt eingeleitet wird und wir dann am Wochenende irgendwann mit unseren Zwergen kuscheln dürfen.
Ich hoffe es sehr, denn die Beschwerden sind echt unangenehm… Auf Grund der Nieren- und Beckenbeschwerden finde ich kaum noch Schlaf, bzw. wache ständig auf, denn das Drehen in der Nacht geht nur noch im Wachen Zustand und unter Schmerzen. Tagsüber passe ich in keine Schuhe mehr wegen den Wassereinlagerungen in den Füßen und die Wassereinlagerungen in den Beinen lassen meine Beine manchmal sehr schmerzen und sie fühlen sich zwischendurch immer mal taub an.

Also drückt mir bitte die Daumen, dass der Arzt am Donnerstag in unserem Sinne entscheidet 😉 Dann fällt der Wochenrückblick am Freitag aus, weil ich im Krankenhaus bin und mich auf die Geburt vorbereite. Wenn der Arzt anders entscheiden sollte, folgt sicherlich irgendwann im Laufe des Freitags ein Bericht über das Gespräch mit dem Arzt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Schwangerschaft abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Zwischenbericht Schwangerschaft

  1. Arabella schreibt:

    Gut macht ihr das. Kraft und Mut wünsche ich.

    Gefällt 1 Person

  2. Heiße Füße schreibt:

    Wir drücken die Daumen 🍀 und denken ganz feste an euch! Ihr schafft das 💕

    Gefällt 1 Person

  3. Kathi schreibt:

    Guten Endspurt, so oder so!!!

    Gefällt 1 Person

  4. Tigermama schreibt:

    Ich wünsche euch für morgen von ganzem Herzen alles Gute – wie es auch kommt, ihr schafft das!! 🙂
    Glg Ricarda

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s