Rührei [Basics]

Heute kommt das zweite Rezept in die neue Kategorie „Frühstück„. Da auch einfache Sachen ein Frühstück abrunden, kommt hin und wieder ein simples Rezept als Basic. Diese Basics kann man dann zum Teil einfach nach Belieben abwandeln, aber man kann sie auch so lassen. Es muss nämlich nicht immer das aufwändigste Frühstück sein, was glücklich macht. Manchmal tun es die einfachsten Dinge.

Aus dem Grund gibt es heute einfach mal ein Rezept für Rührei. Klar Rührei kennt eigentlich jeder, dennoch gehört es für mich zur Kategorie Frühstück. Und genau aus demselben Grund bekommt das leckere Rührei heute einfach mal einen extra Blogeintrag. dsc_0166.jpgFür ein ganz normales Rührei bedarf es auch nicht viele Zutaten.

Rezept für zwei kleine Portionen Rührei (man möchte ja schließlich auch noch was anderes essen):
– 2 Eier Gr. M
– 1 EL Milch
– 1 Prise Salz
– etwas Pfeffer
– 1/2 TL Rapsöl

Ergänzende Zutaten bei meinem heutigen Rührei:
– 5 Kirschtomaten
– 8 Halme Schnittlauch
– 2 Blüten vom Schnittlauch
– 2 Scheiben Toastdsc_0168.jpg

Zubereitung:
Die Eier werden aufgeschlagen und in einer Tasse oder kleinen Schüssel zusammen mit der Milch und dem Salz verquirlt.
Das Rapsöl wird in einer kleinen Pfanne erhitzt. Dann wird die Ei-Masse hinein gegeben und bei mittlerer Hitze zum Stocken gebracht. Dann rührt man immer mal wieder mit einem Pfannenwender um, bis das Ei die gewünschte Farbe und die Stücke die gewünschte Größe haben.

Wenn man wie bei mir mit den Tomaten das Rührei ergänzt, wird nun kurz folgender Zwischenschritt eingeschoben – Kirschtomaten waschen und vierteln und zum Ei geben. Eine Minute dünsten lassen. Toast nach Belieben kurz Toasten.

Ohne Tomaten – Das Rührei auf zwei kleine Teller oder Schalen verteilen und mit Pfeffer nach Belieben würzen und schmecken lassen.

Mit ergänzten Zutaten werden natürlich nun Ei und Tomaten auf dem Toast angerichtet, mit Schnittlauch, Pfeffer und Schnittlauch-Blüten garniert und ebenfalls schmecken lassen 😉dsc_0167.jpgSchnittlauch passt perfekt zu Eier-Speisen und landet deswegen eigentlich immer an meinem Rührei. Die Blüten haben auch einen fein würzigen Geschmack und machen optisch natürlich was fürs Auge her.
Statt das Rührei mit Tomaten zu ergänzen, kann man natürlich auch Schinkenwürfel, Champignons, Zwiebeln oder Zucchini nutzen. So kann man sich mit nur wenigen Handgriffen etwas Abwechslung auf den Frühstücks-Tisch zaubern.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Frühstück abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Rührei [Basics]

  1. engelundteufel schreibt:

    Legger 😀 Das Bartgesicht macht auch gerne Rührei mit Tomate, aber bei ihm kommen die Tomaten zuerst rein und wenn die dann gut sind, dann kommt er das Ei drauf. 😀 Schmeckt sogar der Mama, die sonst so Eichen net gern mag 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

  2. AnDi schreibt:

    Das sieht lecker aus! Und wenn die Basis stimmt kann man herrlich drauf aufbauen! 😉
    Liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s