Basilikum-Orangen-Limonade

Oder auch die Sonne ins Glas holen.
Als ich dieses Rezept in einer Zeitschrift gesehen habe, hab ich zuerst nur den Kopf geschüttelt… Basilikum in einer Limonade? Am nächsten Tag ist mir die Idee aber immer noch nicht aus dem Kopf gegangen. Und warum nicht, es gibt ja schließlich auch schon diverse Aperitifs in denen Basilikum enthalten ist.

Jetzt wo die Sonne wieder öfter durch die Wolken scheint, habe ich mir dann die notwendingen Zutaten gekauft (mein Basilikum im Garten ist noch nicht so weit).
image
Zutaten:
200 g Zucker
200 ml Wasser
1 Bund Basilikum
2 Bio-Orangen
einige Eiswürfel
gekühltes Mineralwasser mit Kohlensäure

Zubereitung:
Zuerst kochen wir aus dem Zucker und den 200 ml Wasser einen Sirup. Beides in einen Topf geben und aufkochen bis sich der Zucker gelöst hat. Dann vom Herd nehmen.

In der Zwischenzeit kann man den Basilikum waschen und trocken tupfen. Die Blätter zupfe ich danach von den Stielen. Die Hälfte wird Beiseite gelegt, den Rest gebe ich nun zum Sirup. Nun darf der Sirup erstmal auskühlen.
image
Die Orangen waschen, trocken reiben und halbieren. Eine Orangenhälfte schneide ich in Scheiben, die restlichen werden ausgepresst.
Den Orangensaft rühre ich nun unter den abgekühlten Sirup.

Und nun geht es dann eigentlich schon ans Anrichten… Den Sirup gieße ich durch ein feines Sieb, um die Basilikumblätter herauszufischen. Danach verteile ich den Sirup auf 4-6 Gläser. In jedem Glas landen noch 1-2 Orangenscheiben und ein paar frische Basilikumblätter fürs Auge 😉 Nun gibt man noch Eiswürfel nach Belieben hinzu und füllt das ganze mit gekühltem Mineralwasser auf.

Nun gab es in der Zeitschrift noch einen Tipp, den ich hier auch weitergeben möchte. Ich selber habe ihn aber noch nicht ausgetestet, da ich mich erstmal langsam an den Geschmack vom Basilikum in der Limonade herantasten wollte. Wenn man ein intensiveres Basilikum-Aroma haben möchte, soll man den Sirup vor dem Anrichten pürieren und dann erst durch das Sieb geben.
image
Die Limonade ist herrlich erfrischend an warmen Frühlings- oder Sommertagen. Ihr könnt mir ja berichten, wenn ihr diese Limo probiert habt – und für welche Variante (pürieren oder nicht pürieren) ihr euch entschieden habt. Der Geschmack des Basilikums ist übrigens vorhanden, aber nur ganz mild 😉

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Liköre & andere Getränke abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Basilikum-Orangen-Limonade

  1. Tigermama schreibt:

    Danke für das tolle Rezept, hört sich richtig interessant an 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. AnDi schreibt:

    Boah klingt das lecker! Wird ausprobiert!!!
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s