Gemüsechips [Produkttest]

In der letzten Brandnooz-Box waren Gemüsechips von Kühne Enjoy enthalten.
Ich habe euch in den Kommentaren zugesagt, dass ich sie auch etwas genauer vorstelle.
Es gab drei Varianten (Paprika, Meersalz und Kräuter), jeder Beutel enthält 75g und kostet 1,99 €.dsc_0076.jpg
Die Chips sind in Öl ausgebacken, daher leider nichts für die ganz schlanke Linie oder die Diät-Fans unter euch. Eine Packung enthält immer 3 verschiedene Gemüsechips (Pastinake, rote Beete und Süßkartoffel).

Der Anteil ist ungefähr gleich aufgeteilt, wobei es mir vorkam, dass ein kleinwenig mehr Rote-Beete-Chips drin sind. Ausgerechnet diese Sorte schmeckte uns überhaupt nicht. Sie waren nicht so cross wie normale Chips und der Geschmack erinnerte uns keineswegs an Rote Beete (die wir sonst hin und wieder mal essen). dsc_0074.jpgDie kräftig orangen Chips, sind die aus Süßkartoffel und dabei handelt es sich um den klaren Favoriten aus den drei Sorten. Schmeckt ganz deutlich nach Süßkartoffel und sind im Gegenteil zu denen aus Roter Beete auch schön cross. Die Kräuter runden den Geschmack noch ab.dsc_0075.jpgDie helleren Chips, die fast aussehen, wie herkömmliche Kartoffelchips sind aus Pastinake. Ich habe zuvor noch keine Pastinake gegessen. Diese Chips sind recht geschmacksneutral. Da schmeckt man dann doch etwas mehr die Kräuter. Auch die Pastinaken-Chips sind crosser und gehen dadurch bei uns als Chips durch.

Im Ganzen konnten uns die Gemüse-Chips nicht überzeugen. Sie sind genauso ungesund, durch das Ausbacken in Öl, wie herkömmliche Chips. Zudem sind die aus Roter Beete nicht mal richtig cross. Dazu kommt, dass so ein kleiner Beutel dann auch noch recht teuer ist. Man kann sie auf alle Fälle mal probieren, allein schon um herauszufinden wie Süßkartoffelchips schmecken 😉 Diese werden wir uns vielleicht mal selber machen. Aber wir werden sie wohl nicht nach kaufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Produkttest abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Gemüsechips [Produkttest]

  1. kowkla123 schreibt:

    sind gesund, eine gute Woche wünsche ich dir

    Gefällt 1 Person

  2. AnDi schreibt:

    Wir spielen schon eine Weile mit dem Gedanken Süßkartoffel-Chips mal selbst zu machen…
    Danke für die Produktbewertung!
    LG
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    • Sabrina schreibt:

      Ist denke ich besser als die gekauften Chips 😉
      Vorallem falls euch, so wie uns, eine der Sorten nicht schmeckt.
      Und diese kann man ja auch im Ofen machen, dann werden sie Kalorienärmer 😉
      Nur ist die Süßkartoffel ja so hart…wüsste nicht ob ich sie so hauchdünn geschnitten bekomme…
      LG Sabrina

      Gefällt mir

  3. engelundteufel schreibt:

    Danke für die Vorstellung – da rote Beete gar nicht meins ist, werden wir das wohl nicht kaufen. 😉
    Liebe Grüße
    Anja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s