Ein neues Kapitel in unserem Leben

Es ist in den letzten Tagen etwas ruhiger hier. Das hat auch einen bestimmten Grund – ich leide seit Tagen an Übelkeit. Aber es handelt sich um erfreuliche Übelkeit 😉
Wie diese erfreulich sein kann? Ganz einfach…dsc_0084_1454745090632.jpgIch durfte vor einigen Tagen einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen halten. Es ist unser absolutes Wunschkind, wir stehen noch ganz am Anfang der Schwangerschaft und hatten einen steinigen Weg dorthin. Aber gerade weil der Weg so steinig war, möchte ich die Schwangerschaft in vollen Zügen genießen und jeden Moment auskosten.

Die kritischen Wochen sind noch nicht rum, dennoch teile ich es hier schon mit, denn meine Freude ist einfach zu riesig. Die werdenen Großeltern wissen auch bereits bescheid. Wir haben zuvor 2 Jahre vergeblich auf diesen Moment gewartet. Es kann gerade jetzt am Anfang noch so viel schief gehen. Aber wir denken positiv – es wird alles gut werden und im Oktober sind wir dann zu dritt oder zu viert.
Da wir einen schweren Weg inklusive diverser Untersuchungen und Behandlungen hinter uns haben, ist die Wahrscheinlichkeit auf gleich 2 Wunder nämlich sehr groß.

Wir befinden uns aktuell in der 5. Schwangerschaftswoche (SSW), am 22.02.2016 haben wir den ersten Termin beim Gynäkologen und hoffen dann das oder die schlagenden Herzen sehen zu dürfen.

Aktuell bin ich von nur einer Nebenwirkung (der Übelkeit) betroffen, worüber ich ganz froh bin. Okay so richtig durchschlafen tue ich irgendwie seit gut einer Woche auch nicht mehr, aber den Schlaf kann man sich ja zu anderen Tageszeiten holen 😉
Wenn ich nicht gerade schlafe, auf der Arbeit bin oder wegen Übelkeit platt auf der Couch liege, versuche ich natürlich hier zu schreiben. Aber verzeiht mir bitte, wenn es in der nächsten Zeit ein paar Beiträge weniger sind 😉dsc_0086.jpgDiesen Tee hat mir eine ganz besonders liebe Freundin vor ein paar Tagen direkt geschickt. Sie ist auch aktuell schwanger und wusste von den ganzen Strapazen die wir durch machten. Mit irgendwem muss man ja reden 😉
Eigentlich sind Kräutertees nicht so ganz meine Welt. Aber der Körper holt sich das, was er braucht. In dem Tee ist zum Bespiel Ingwer enthalten, dieser hilft ein klein wenig gegen Übelkeit. Kamille und Fenchel sind sowieso gesund 😉 Zitronenmelisse macht den Tee für mich geschmacklich viel besser.
Der Tee schmeckt überwiegend nach Kamille. Nun trinke ich täglich 1-2 Tassen davon… und das bis Anfang April, dann ist die kritischte Zeit überstanden.

Vielen Dank schon mal an alle, die für meine „Lage“ Verständnis haben.

Die Schwangerschaft bringt natürlich nun auch einige Überlegungen mit sich… Der Entbindungstermin ist für den 14. Oktober 2016 errechnet. Sollten es tatsächlich Zwillinge werden (was ich ja noch nicht weiß), kann ich fast davon ausgehen, dass sie 1-2 Wochen eher kommen.
Das bringt mich nun natürlich zum Nachdenken, was schaffe ich alles in diesem Jahr im Garten? Im Sommer werde ich Hochschwanger sein. Schaffe ich es dann noch, das Unkraut zwischen dem Gemüse zu entferne mit einem dicken Bauch? Oder gar die komplette Ernte zu verarbeiten? Im letzten Jahr stand ich viele Stunden lang in der Küche, was unschwanger schon manche Tage anstrengend war. Die Ernte möchte ich dann natürlich nicht verkommen lassen…
Aber ganz auf frisches Gemüse möchte ich auch nicht verzichten. Ich denke, da muss ich mir noch ein paar Tage Gedanken zu machen. Der Termin beim Arzt ist ja erst in 2 Wochen. Vielleicht fällt die Anzahl der Pflanzen einfach wesentlich kleiner aus – und zum Schluss vielleicht nur noch hochwachsende Pflanzen stehen lassen (Tomaten, Pflanzen am Rankspalier, usw.).

Ihr seht es kommt einiges auf mich zu. Ich versuche hier zwischendurch ein Update zu bringen. Es soll aber kein reiner Mami-Blog werden. Meine Schwerpunkte sollen beim Garten und in der Küche bleiben 😉 Allerdings wird zukünftig bei Produkttests wohl auch mal das ein oder andere Kinderprodukt getestet. Auch Nähtechnisch habe ich ein paar Ideen die ich umsetzen möchte. Ein Kissen möchte ich euch eh schon länger vorstellen – ich habe es bereits im Oktober genäht. Dann gesellen sich da wahrscheinlich auch die ein oder anderen Dinge hinzu.
Ihr werdet es ja sehen.

Ich versuche in den nächsten Tagen meinen nächsten Beitrag hoch zu laden, sobald die Übelkeit mal ein paar Stunden ruht.
Bis dahin lass ich euch ganz liebe Grüße da :-*

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Schwangerschaft & Familie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Ein neues Kapitel in unserem Leben

  1. Lilly schreibt:

    Guten Morgen Sabrina,

    ich wünsche Dir für die kommenden Monate eine schöne Zeit, genieße die letzen Wochen ohne Kindergeschrei und durchwachte Nächte noch mal, so gut es die Umstände erlauben! Und – überanstrenge Dich (gerade jetzt am Anfang) nicht.

    *knuddel* Lilly

    Gefällt 1 Person

  2. einfachtilda schreibt:

    Ohh, da wünsche ich dir von Herzen alles Gute für den weiteren Verlsuf der Schwangerschaft. ..alles andere wird sich ergeben.

    LG Mathilda ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Heiße Füße schreibt:

    Glückwunsch!!! Wir drücken die Daumen, dass alles gut geht.

    Gefällt 1 Person

  4. Herzlichen Glückwunsch!! 🙂 Auf, dass alles gut wird! LG!

    Gefällt 1 Person

  5. AnDi schreibt:

    Liebe Sabrina,
    wir freuen uns ganz doll mit Euch und drücken sowas von fest die Daumen, dass alles gut geht!!! Genieße die Zeit soweit es nur geht und mach alles was Dir gut tut!
    Und was den Garten angeht: vielleicht wäre das ein oder andere Hochbeet eine Lösung?!?
    Ganz viele liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

    • Sabrina schreibt:

      Vielen lieben Dank für eure Daumen. Die können wir definitiv noch gebrauchen.
      Hochbeete wären definitiv eine Lösung, allerdings auch ein Kostenfaktor… Da wir dieses Jahr noch heiraten und genug renovieren müssen fürs Kind, kommen die nicht in Frage.
      Naja dann wird ein Jahr etwas weniger gemacht (zur Not) und im nächsten kann ich dann samt Nachwuchs im Sand buddeln 😉

      Gefällt mir

  6. silki schreibt:

    Hallöchen!
    Ich drück die Daumen! Hey, 2016 wird Dein! Euer! Jahr!
    Aus meinem näheren Bekanntenkreis weiss ich um die Strapazen, Ängste und Hoffnungen. Alles Gute!

    Gefällt 1 Person

    • Sabrina schreibt:

      Vielen Dank für deine lieben Worte.
      Ja gerade zu Anfang hat man viele Ängste weil eben noch soviel schief gehen kann. Aber positiv denken – denn nur positive Energie ist gut.
      LG Sabrina

      Gefällt mir

  7. Tigermama schreibt:

    Liebe Sabrina!
    Auch hier nochmal herzliche Glückwünsche!
    Wir haben eine ähnliche Situation: seit heuer haben wir einen Schrebergarten mit richtig großer Anbaufläche *hihi*. Aber ich sehe das locker, was geht geht und was nicht, eben nicht – der Bauchzwerg hat Vorrang und den Garten haben wir noch länger. Außerdem denke ich, dass einem der Körper schon sagt, wie viel er aushält, man muss nur darauf hören 😉
    Alles, alles Gute weiterhin!
    Beste Grüße,
    Ricarda
    PS.: Unser Bauchzwerg hat sich für Mitte September angekündigt 😉

    Gefällt 1 Person

    • Sabrina schreibt:

      Hallo Ricarda,
      Nochmal vielen lieben Dank.
      Ach wie schön, dann kann euer Tiger ja bald im Garten turnen 🙂
      Ja ich werde mal sehen wie viel im Garten geht.
      Ach da sind wir ja wirklich nicht so weit auseinander 😉 bin schon gespannt wie es bei dir weiterhin verläuft.

      Ganz liebe Grüße
      Sabrina

      Gefällt mir

  8. Herzlichen Glückwunsch – welch schöne Neuigkeit ! Alles Gute und nur keinen Stress mit dem Garten. Alles hat seine Zeit …. ! Liebe Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

  9. engelundteufel schreibt:

    Hallo Sabrina,
    wir freuen uns so für euch und genieße deine Schwangerschaft ruhig. Und mach dir nicht so viele Gedanken – schwanger und Garten geht auch solange du dich wohl fühlst 🙂 Und wenn nicht, lässt halt alles liegen 😀
    Schnurrer Engel und Teufel

    Gefällt 1 Person

  10. Marion schreibt:

    Hallo Sabrina,
    das ist ja eine tolle Neuigkeit. Ich wünsche Dir alles Gute für die kommenden Monate. Schwangerschaft ist ein ganz natürlicher Vorgang und keine Krankheit, dein Körper wird dir immer zeigen, wo deine Grenzen sind. Mache dir im Vorfeld nicht so viele Gedanken und genieße die Zeit mit allen Höhen und hoffentlich wenig Tiefen. Und lasse dich auch immer von Lady und deinem Liebsten verwöhnen – manchmal muss man dann einfach auch die „schwache“ Frau sein.

    Gefällt 1 Person

  11. Pfefferschote schreibt:

    Liebe Sabrina, das freut mich unheimlich zu lesen. Alles Gute für Euch. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s