Adventskalender – Türchen 20

Der Countdown läuft… Nur noch wenige Türchen sind übrig.
Seid ihr auch schon so aufgeregt wie ich? Weihnachten ist einfach etwas herrliches. Dieses Jahr kommt meine Familie die 570km zu uns gefahren um mit uns Weihnachten gut verbringen. Auch die Familie meines Verlobten ist am Heiligabend bei uns. Da gibt es einen riesen Festschmaus 🙂
Ein bisschen nervös bin ich, ob alles klappt und es allen schmecken wird.

Nun aber genug davon 😉 Ihr seid ja hier um das nächste Türchen zu öffnen.

image

Das nächste Türchen öffnet sich…Und was findet ihr dahinter?
Mohn-Marzipan-spritzgeback (oder für Leute wie mich Plätzchen – mehr dazu weiter unten)

Es wird wieder eine Backmischung im Glas, die ihr verschenken könnt. Ihr braucht ein Glas mit einem Fassungsvermögen von ca. 1Liter.

1. Schicht: 100 g leicht zerrupftes Marzipan
2. Schicht: 200 g Mehl
3. Schicht: 2 TL Orangenschale (Bio)
4. Schicht: 120 g Zucker
5. Schicht: 1 gehäufter EL gemahlener Mohn
6. Schicht: 100 g leicht zerrupftes Marzipan

Am Glas befestigt ihr dann noch eine Vanilleschote in einem Röhrchen und verpackt das Glas wie es euch gefällt.

image

Nun sagt ihr dem Beschenken noch, dass zusätzlich 2 Eier benötigt werden.

Und die Backanleitung gebt ihr ihm auch noch mit auf den Weg:

Die Vanilleschote wird halbiert und das Mark wird heraus gekratzt. Die Backmischung wird mit dem Mark der Vanille und den Eiern zu einem zähen Teig verknetet. Am besten mit einer Küchenmaschine oder einem Handrührgerät, da die Masse sehr klebrig ist durch das Marzipan.

Der Ofen wird auf 180 Grad vorgeheizt.
Nun es handelt sich um Spritzgebäck, dafür verwendet man am besten eine passende Maschine… Also einen Fleischwolf mit entsprechenden Aufsätzen.
Soetwas besitze ich jedoch nicht! Ich habe es dann mit einem Edelstahl-Spritzbeutel mit großer Sternentülle versucht.

Leute!!! Ich rate euch davon ab. Es hat nicht funktioniert.

image

So sollen sie eigtl aussehen, nur schöner. Aber für die paar Kringel hab ich alle Kräfte aufgebracht, die vorhanden waren. Für per Hand ist der Teig einfach zu fest…

So was mache ich nun? Ich habe ja den Teig und wollte unbedingt das Rezept ausprobier… Zum ausrollen ist der Teig zu klebrig.
Ich habe einfach Mehl hinzugeben, bis ein normaler Teig zum Ausstechen von Plätzchen entstanden ist. Es waren ca. 30-50g. Einfach langsam die Mehlmenge erhöhen, bis ihr einen schönen Teig habt.

Dann ausrollen und ausstechen wie bei einem Mürbeteig 😉
Also können auch diejenigen ohne Fleischwolf in den Genuss köstlicher Mohn-Marzipan-Plätzchen kommen.

image

Das Spritzgebäck wird 8-10 Minuten gebacken.
Die Plätzchen 10-12 Minuten.
Beides sollte gold-braun sein. Die Plätzchen sind etwas weicher als normales Mürbeteig – ich denke aufgrund des Marzipan.
Schmecken tun beide Varianten recht ähnlich 😉

Ich wünsche euch einen schönen entspannten 20. Dezember!!!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender, Allgemein, Backen, Projekt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Adventskalender – Türchen 20

  1. AnDi schreibt:

    Marzipan: damit hast Du eine Hälfte von uns schon im Sack! 😀 😀 😀

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s